Rezepte

Vegane Marmor Teeküchlein

Guten Morgen ihr Lieben,

wir ihr vielleicht auf Instagram und Facebook gesehen habt, habe ich letztes Wochenende für die Crown Prince Challenge von Annie Laine gebacken. Gestern kam das eBuch raus und heute zeige ich euch endlich das Rezept zu meinen veganen Marmorküchlein. Inspiriert hat mich dazu übrigens der vegane Lebenstil von Justine. Da ich wenig Erfahrung mit vegan habe – ich kann einfach nicht ohne Käse! – war es der erste Versuch und ich muss sagen: Es hat geschmeckt. Kann man öfter machen und auch abwandeln. Ich werde definitiv weiter rumexperimentieren mit dem Grundrezept.

Lebt ihr eigentlich vegan? Interessieren euch mehr Rezepte in diese Richtung oder soll es doch eher deftig auf diesem Blog bleiben? Wobei ich dazu sagen muss, dass ich selber vegetarisch lebe. Für meinen Mann ist allerdings immer Fleisch dabei. Von daher kann ich euch beide Varianten anbieten.

Vegane Marmor Teeküchlein – Das einfache Grundrezept

Vegane Marmor Teeküchlein

Servings 8 Küchlein

Ingredients

Für den Schokoteil

  • 100 g Mehl
  • 30 g Backkakao
  • 100 g Zucker
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 170 ml Mandelmilch
  • 1/2 TL Zitronensaft
  • 1 Schuss Amaretto
  • 1 Schuss Öl (sonnenblumen, avocado etc)

Für den Vanilleteil

  • 175 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 230 ml Mandelmilch
  • 1/2 TL Zitrone
  • 1 Schuss Öl
  • 1 Vanilleschote

Instructions

Für den Schokoladenkuchen

  1. Misch alle trockenen Anteile des Kuchens zusammen. Stellt das zur Seite

  2. Mandelmilch und Zitrone mischen und 1 Minute stehen lassen. Dann das Öl und den Amaretto dazu geben und mischen, bis alles verbunden ist.

  3. Danach die trockenen Zutaten dazu mischen. Langsam und vorsichtig. Danach geht es an den Vanillekuchenteil.

Für den Vanillekuchen

  1. Auch hier erst die trockenen Zutaten mischen und zur Seite stellen. 

  2. Danach das selbe mit Milch, Zitrone und Öl wie schon beim Schokokuchen.

  3. Wieder alles mischen und die Vanilleschote auskratzen und dazu geben.

Und nun gehts an den Kuchen

  1. Vanille und Schokokuchen gleichermaßen auf die kleinen Förmchen verteilen.

  2. Bei 180 Grad Umluft 15-20 Minuten backen.

  3. Servieren. Gerne mit Puderzucker und veganer Schokoladenglasur.

So sehen bei uns die kleinen Küchlein aus. Ihr könnt natürlich jede Form nehmen, die ihr wollt. Ich fand die kleinen Kastenformen am niedlichsten. Aber ein kleiner Gugl wäre auch super. Leider hab ich dazu keine passende Form gehabt.
Lasst mich bitte wie immer wissen, wenn ihr den Kuchen nachbackt. Ich freu mich immer so über Fotos.

Und pinnen dürft ihr nun auch noch, wenn ich Lust habt.

 

You may also like...

2 Comments

  1. karin says:

    Hallo liebe Anna,

    Dein APFEL VANILLE KUCHEN-Rezept ist aller erste Sahne….schön locker ..die große Kastenform ….war ratzfatz verputzt.

    Danke für das tolle Rezept…schönen Sonntag..LG..Karin..

    1. Anna says:

      Das freut mich sehr Karin!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Recipe Rating