Rezepte

Griechischer Salat mit Hackfleisch

So ihr Lieben,

ich habe euch ja Sonntag schon gesagt, das es bei uns gesünder zu geht und schon Samstag gab es den ersten Salat. Es ist ein lauwarmer Salat, der also perfekt in diese lauwarmen Wintertage passt. Außerdem ist er schön sättigend. Jedenfalls für mich. 

Ihr müsst wissen, das ich beim gesunden Ernähren nicht darauf achte, das ich jetzt Kohlehydrate weglassen sollte oder sonst irgendwelchen Diäten nacheifere. Ich will einfach mehr Gemüse und Obst in unsere Ernährung bringen, was ich vorallem für unsere Tochter wichtig finde. Für Kinder kann das Rezept ganz einfach abgeändert werden und die liebsten Gemüsesorten verwendet werden. Dazu dann einfach noch ein Brot oder Brötchen, damit die Kindermägen auch gut satt werden.


Was mich außerdem sehr gefreut hat, ist das nicht nur Diana an dieser Aktion interesse haben sondern auch Jennifer. Jennifer hat einen noch neuen und komplett unbekannten Lifestyleblog, der sich derzeit um das Thema Abnehmen dreht. Passt doch perfekt zu uns oder? Auch bei ihr werdet ihr somit Rezepte finden.


Ihr braucht für 4 Portionen

300g griechischen Jogurt (geht auch normaler Magerjogurt)
1 kleiner Kopf Spitzkohl
1 Salatgurke
1 rote Paprika (oder 2 wenn ihr mögt)
100g Oliven 
400g gemischtes Hackfleisch
1-2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer
1-2TL Zucker
8 EL Weißweinessig
1 kleine Gemüsezwiebel
4EL Olivenöl
Gyrosgewürz


Zubereitung

Als erstes hackt ihr den Knoblauch und mischt ihn mit dem Jogurt und würzt das Ganze mit Salz und Pfeffer. Danach schneidet ihr euren Kohl in kleine Streifen und mischt diesen mit Weißweinessig, Salz, Pfeffer und Zucker in einer großen Schüssel oder einem großen Topf. Das lasst ihr dann 30 Minuten ruhen. Während ihr darauf wartet, das die 30 Minuten vergegen könnt ihr die Gurken, Paprika und Zwiebeln schneiden. Danach mischt ihr alles unter den Kohl, fügt das Oliven Öl dazu und schmeckt alles ab. Es kann sein, das nun noch Salz, Pfeffer und Zucker gebraucht wird.

In einer Pfanne erhitzt ihr etwas Öl. Wirklich wenig. Ihr kennt Hackfleisch ja. Das gibt Flüssigkeit ab. Fügt das Hackfleisch zum heißen Öl und würzt es kräftig mit dem Gyrosgewürz. Wenn euch das zu fad schmeckt, tut noch etwas Salz, Pfeffer und eure anderen Lieblingsgewürze dazu. 

Dann serviert ihr den Salat, verstreut das warme Hackfleisch drüber und oben drauf kommt dann noch ein Klecks von der Jogurtsoße. 

Servieren könnt ihr das für jeden Geschmack. Ich zum Beispiel esse keine Oliven und meine Tochter keinen Kohl. Also hat sie dann einen Salat aus Gurken, Paprika und Oliven bekommen, während ich keine Oliven auf dem Salat hatte. Für jeden Geschmack ist diese Salat also geeignet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen und lasst es euch schmecken 🙂




You may also like...

8 Comments

  1. lecker 🙂 ♥

  2. sieht total lecker aus 🙂

  3. oh das wars *-*

  4. Sooo und jetzt kochste für mich, oder?? Ohne Oliven bitte 🙂
    LG Tina

  5. Wie ich also 😀 Na hopp, komm vorbei 🙂 Ich hab noch alles hier 😀

  6. Menno Anna,
    sieht sehr gut aus. würde ich sofort nach kochen, wenn ich nicht gerade einen Monat vegetarisch leben würde 🙂

    xoxo, Daniela

  7. Ja einen Monat, aber nur Vegetarisch und nicht vegan. Könnte nie ohne meinen geliebten Hüttenkäse. Mein Ziel ist es weniger Fleisch/Fisch zu essen.

  8. Hmm, diese Idee ist einfach toll!! Sieht lecker aus und ist wohl auch ziemlich gesund! Danke für den Tipp! Habe noch nie einen Salat mit Hackfleisch kombiniert!

    Küsschen, Mila

Leave a Reply

Your email address will not be published.