Rezepte

Toast Muffins – inspiriert von Sweet and Salty

Guten Morgen ihr Lieben,

auf der Buchmesse habe ich ganz viele neue Kontakte bekommen und auch viele Inspirationen gesammelt. Ein Kontakt war zum AT Verlag aus der Schweiz, der wunderschöne Kochbücher raus bringt. Unter anderem auch “Sweet & Salty” von Andrea Martens und Jo Kirchner. Bevor wir zum getesteten Rezept kommen, erstmal etwas zum Buch.

sweetandsaltyDie Kombination aus süssen Frühstücksklassikern und deftigem Abendessen macht den Reiz von »sweet & salty« aus. Morgendliche Speisen wie Waffeln werden mit Herzhaftem wie Hähnchen und Pesto als neuartige Snacks serviert. Spiegelei, Rührei, pochierte Eier und Omeletts kommen in neuen originellen Varianten daher. Einflüsse aus fremden Küchen setzen willkommene Akzente, zum Beispiel die vietnamesische Frühstückssuppe »Pho«, die mit Vitaminen und Proteinen punktet und doch kalorien- und fettarm ist. Oder Frühstücksburritos mit gegrillten Aprikosen. Genau das Richtige für Nachtschwärmer und Spätaufsteher, die dennoch nicht auf die Frühstücksklassiker verzichten wollen. Ideal auch für junge Eltern und unkomplizierte Familien oder für ein gemütliches Come-together am Samstagnachmittag oder Sonntagabend mit Freunden. Alle Rezepte sind ultraschnell zubereitet, viele auch geeignet für Low-Carb-Anhängerinnen, Vegetarier und Veganer.

Toast Muffins ala Anna 

Bei diesen Toastmuffins handelt es sich, wie der Name schon sagt um Muffins, die aus Toast gemacht werden. Frühstücksmuffins quasi. Oben drauf gibt es eine Karamellschicht, die ich weg gelassen habe, weil mein Mann das nur ungerne isst. Aber ich werde des definitiv mal damit testen, denn ich denke die Kombi Süß und Salzig passt in jeder Lebenslage ganz gut.

Ihr braucht

6-8 Scheiben Toastbrot ohne Rand
Truthahnbrust oder Kochschicken
6-8 Eier (je nachdem wieviele Muffins ihr machen wollt)
Salz, Pfeffer, Butter
Käse zum Überbacken

sweetandsalty2

Schneidet den Rand vom Toast ab, macht den Toast so flach es geht (mit einem Nudelholz, einer Weinflasche oder einem Topf) und bestreicht ihn dann mit Butter. Nehmt ein Muffinförmchen (also die aus Papier) und legt es flach auf den Tisch, damit ihr euer Toast da rein bekommt. Wenn ihr wollt, könnt ihr die überstehenden Ränder vom Toast auch noch abschneiden. Dann packt ihr alle Toastmuffins in die Muffinform und legt 1-2 Scheiben Truthahnbrust oder Kochschicken dazu.

Nun das “komplizierte”

Nehmt eure Eier und schlagt sie auf, füllt sie ganz vorsichtig in eure Toastmuffins. Glaubt mir, es wird etwas über laufen. Was das sauber machen eurer Muffinform erschweren wird. Dazu fehlt mir noch ein guter Trick, wie man das anders regeln kann *seufz* Salz und Pfeffer auf den Eiern nicht vergessen!

sweetandsalty3

Schiebt das ganze nun für 5 Minuten in einen auf 180 Grad vorgeheitzen Ofen. Dann kommt der Käse oben drauf und ihr schiebt es für weitere 4-5 Minuten in den Ofen. Je nachdem wie hart ihr die Mitte eures Eis haben wollt. Unterschätzt das nicht. Unsere sind zu hart geworden 🙁 Leider! Ich wollte ein noch leicht weiches Eigelb, aber das hat nicht funktioniert. Also lieber etwas früher raus ziehen und “nachziehen” lassen.

Ich kann euch versprechen: Es ist super lecker! Wenn ihr nun aber die Variante mit dem Karamell testen wollt, müsst ihr euch schon das Buch holen. Darin gibt es übrigens soviele tolle Rezepte. Als nächstes will ich den Hühnchensalat mit Mandarinen an Waffel testen. Man das klingt so lecker!

Mischt ihr gerne Sweet und Salty?

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *