Rezension

Legendary – Stephanie Garber

Donatella Dragna hatte kaum Zeit, sich an ihr neues Leben bei den Caraval-Schauspielern zu gewöhnen, als sie erfährt, dass Caraval-Master Legend die Aufführung eines neuen Spiels plant. Inmitten der Vorbereitungen spielt Donatella jedoch ein anderes, ebenso tödliches Spiel: Sie hat Schulden und es ist an der Zeit, diese zu begleichen. Wenn Donatella die Freiheit behalten will, die sie und ihre Schwester Scarlett sich so hart erkämpft haben, muss sie den Master von Caraval hintergehen. Donatella weiß, dass Legend gefährlich ist, doch sie lässt sich auf sein Spiel ein. Und obwohl sie sich geschworen hat, dass sie sich nie verlieben wird, ist ihr Herz plötzlich genauso in Gefahr wie ihr Leben

Legendary – A Caraval Story

Ihr wisst, Band 1 dieser Reihe war vor zwei Jahren eins meiner Jahreshighlights. Ich habe Caraval geliebt, war gerne in dieser Welt und hatte gehofft, dass es mir mit Legendary ähnlich geht. Das war nicht ganz der Fall. Es lag weder am Schreibstil noch daran, das wir in diesem Band Tella begleiten und nicht mehr Scarlett. Man kommt relativ schnell wieder in die Story rund um Caraval rein und lernt direkt von Anfang an mehr über Tella, Dante und einige andere der Charaktere, die bisher zu kurz gekommen sind.

Was mir aber gefehlt hat war irgendwie die Spannung. Das mysteröse, das Caraval eigentlich ausstrahlen sollte. Viele der Handlungsstänge waren für mich zu vorhersehbar, ich wurde nie richtig mit in die Story gezogen und genau das macht Legendary nur zu einem guten Folgeband. Nicht mehr und nicht weniger. Es ist einfach nur gut. Nicht schlecht, nicht überragend. Mittelmaß eben und das fand ich nach dem grandiosen Auftakt der Reihe ein wenig schade.
Ich ein wenig die Magie vermisst, war nicht verwirrt genug und wurde definitiv auf keine falschen Fährten gelockt wie noch in Band 1.

Alles in allem kann man dieses Buch durchaus lesen, aber man sollte nicht zu viel erwarten. Meine Hoffnungen waren wohl einfach viel zu hoch geschraubt, denn es ist eben nur ein Folgeband und die sind selten so gut wie der Auftakt.

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published.