Rezension

Die Schule der magischen Tiere – Margit Auer

Wer in der Klasse wird heute ein magisches, sprechendes Tier erhalten?
In der neuen Schule fühlt sich Ida gar nicht wohl. Doch dann erzählt ihnen die Lehrerin Miss Cornfield von der magischen Zoohandlung – und Ida erhält ein magisches Tier: den hilfsbereiten Fuchs Rabbat.
Auch Benni ist gespannt. Wie gern hätte er ein wildes Raubtier an seiner Seite! Dann würden ihn die anderen endlich einmal ernst
DIE SCHULE DER MAGISCHEN TIERE Band 1: Diese Schule birgt ein Geheimnis: Wer Glück hat, findet hier den besten Freund, den es auf der Welt gibt. Ein magisches Tier. Ein Tier, das sprechen kann. Wenn es zu dir gehört …
Wie alles begann – der erste Band der beliebten Bestseller-Reihe! ! Viele Bilder, viele kurze Kapitel, viel Lesespaß!

Der große Anfang: Die Schule der magischen Tiere Band 1

Eva hat mal wieder eine Buchempfehlung für eure Kinder. 
Das wir “Die Schule der magischen Tiere” lieben, habe ich euch ja bereits hier erzählt. Das war das erste Ferienbuch. Jetzt haben wir aber offiziell Band 1 der Reihe gelesen und sind immer noch begeistert. 
Ida und Rabatt sind ein super Team, finden wir. Ida hat es nämlich wirklich schwer an der neuen Schule. Einen neuen Spitznamen, von der Klassenzicke und dann schwärt sie auch noch heimlich für Jo. Wenn das nun auch noch bekannt wird, dann ist ihr Ruf dahin. Dank Rabatt geht es ihr aber bald schon besser.
Fehlt nur noch Benni. Dem es auch nicht besser geht als Ida. Aber welches magische Tier er bekommt, verrate ich euch nicht. Sagen wir mal so: Er wollte etwas ganz anders.

Wie immer ist hier alles wunderschön illustriert, was Eva immer besonders toll findet. Dann will sie aktiv mit ins Buch schauen und nicht beim abendlichen Ritual einschlafen. Besonders toll fand sie diesmal die “dunklen Seiten”. Die gibt es aus einem spannenden Grund und ich wette, eure Kinder finden das auch super. 

Eva’s Meinung und Eva’s magisches Tier

Carlsen macht ja selten halbe Sachen und deswegen gibt es auch einen Test, bei dem man erfährt, wer sein magisches Tier wäre. Meins wäre die Fledermaus Eugenia. Und Evas? 

Eine Schildkröte. Das ist interessant. Ihre Lieblingstiere sind zwar Hasen, aber Schildkröten faszinieren sie. Also würde ich sagen: Das passt.
Aber kommen wir nun zu der Kindermeinung.

Die Schule der magischen Tiere war sehr interessant und spannend.
Ich mag Rabatt sehr gerne und die Abenteuer, die Ida und Benni erlebt haben.

Dem schließe ich mich an. Der Schreibstil ist flüssig, locker und leicht vorzulesen oder von ältern Kindern auch selber zu lesen. Die Illustrationen verschönern das Buch und machen Lust auf mehr. 
Kennen eure Kinder die Reihe schon? 

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published.