Rezension

Die Schule der magischen Tiere – Endlich Ferien

Auf in die Ferien – mit einem magischen, sprechenden Tier!

Lagerfeuer, Stockbrot, Sternenhimmel! Silas und sein magisches Krokodil Rick fahren ins Zeltlager. Dort will Silas den Waldmeisterpokal gewinnen. Doch dann macht ihn ein Mädchen ganz schön nervös – und wohin führt Nacht für Nacht diese seltsame Bonbonspur? Eins steht fest: So ein magisches Krokodil kann in einem Wettkampf äußerst praktisch sein …

Kauft das Buch HIER

Die Schule der magischen Tiere – Unterhaltung für Groß und Klein

Dieses Buch wurde Eva geschenkt. Sobald sie das Cover gesehen hat, war klar: Das muss als nächstes gelesen werden. 
Also haben wir die letzten Abende der letzten Wochen damit verbracht, gemeinsam auf eine abenteuerliche Reise zu gehen. Eine Woche Ferien. Ein magisches Tier und sein bester Freund. Ein Pokal, den es zu gewinnen gibt. Und jede Menge Sachen, die Silas und Rick lernen müssen.

Eva hatte sichtlich Spaß. Das Buch ist wunderschön gestaltet, mit Bildern und ganzen Seiten, die illustriert sind. Das waren auch ihre Lieblingsseiten, weil es so viel zu entdecken gab. Die Geschichte ist natürlich sehr Kindgerecht und wir lernen die typischen Sachen. Was bedeutet Freundschaft? Wie entschuldigt man sich und so weiter und so weiter. Aber das hat meinen Spaß am Vorlesen auch nicht gemindert. Natürlich will ich wissen, wer den Pokal gewinnt und ob Silas die Ferienaufgabe seiner Lehrerin lösen kann. 

Ich muss glaub ich nicht erwähnen, dass wir nicht nur die Ferienausgabe hier haben, auch wenn das unser erstes Buch der Reihe war. Mitterweile lesen wir den ersten Band und sind genauso begeistert. Die Bücher kann man definitiv unabhängig voneinander lesen, allerdings macht es mir Spaß, jetzt raus finden zu können, was es mit den magischen Tieren wirklich auf sich hat. 

Wir sind gespannt, auf welche Abenteuer wir noch gehen dürfen. Immerhin gibt es mittlerweile eine ganze Reihe Bücher aus dieser Reihe. Zwei liegen noch vor uns. Danach müssen wir den Rest wohl kaufen.

Kennen eure Kids die Reihe?

 

You may also like...

2 Comments

  1. Katrin says:

    Mein Sohn ist sieben und liebt diese Reihe. Kennt Eva „petronella apfelmus“? Mein Sohn fand die zunächst etwas kindisch, aber seit Seite 30 gehört sie auch zu seinen Lieblingen. Und ich lese sie auch echt gerne vor, auch nicht ganz irrelevant 😉

    Liebe Grüße!

    1. Davon liegt auch ein buch hier. Aber derzeit wechseln wir zwischen Ada von Goth und den magischen Tieren ab. Das sind ihre Favoriten 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published.