Rezension

Die wahre Königin – Sophie Jordan

Tiefe Finsternis, die seit siebzehn Jahren über dem Reich Relhok liegt, und die dicken Mauern ihres Turms – etwas anderes kennt Luna nicht. Sie muss sich verstecken, damit die Welt sie für tot hält, nachdem ein Verräter ihre Eltern ermordete, um sich der Krone zu bemächtigen. Als sie fliehen muss, weil ihr Leben in Gefahr ist, hilft ihr der Waldläufer Fowler. Er erfüllt ihre dunkle Welt mit Licht, doch nicht einmal ihm darf sie sagen, dass sie die wahre Königin Relhoks ist. Denn der neue König sucht nach ihr, um sicherzustellen, dass sie niemals ihren Thron besteigen wird.

Spannender Auftakt von Sophie Jordan 

Die wahre Königin besticht mit einem tollen Cover und einem interessanten Klappentext. Man lernt Luna und ihre “Familie” kennen und dazu die düstere Welt um sie rum. Düster trifft es sehr gut, denn immerhin wird diese Welt von Dunkelheit und Monaten beherrscht. Tageslicht gibt es nur für eine Stunde pro Tag. Die Sonne ist gänzlich verschwunden.

Zusammen mit Luna erkundet man diese Welt auf eine ganz neue Art und Weise wie ich finde. Warum verrate ich euch nicht, denn das würde einen wichtigen Teil der Geschichte vor weg nehmen. Aber man schaut sich definitiv alles anders an, wenn man mit Luna durch Wälder streift. Hinzu kommen ein paar liebenswerte Nebencharaktere und ein böser König, den man in diesem Teil noch nicht wirklich kennen lernt. 

Ich freue mich jedenfalls sehr auf Band 2, welcher Ende diesen Jahres erscheinen sollte. Oder war es Anfang nächsten? Ich weiß es nicht mehr genau. Es steht jedenfalls ganz oben auf meiner Wunschliste.

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published.