Blog

Meine “Blogging essentials”

Guten Morgen ihr Lieben,

als Blogger braucht man immer mehr als nur einen Blog. Und einen Server, eine Domain, ein Design etc. Der Blog an sich ist ja nur das “Aushängeschild” des Menschen dahinter und der online Arbeitsplatz. Aber offline, also in der realen Welt findet jede Menge Planung statt, es werden Fotos gemacht, das Handy wird benutzt. Es hängt viel mehr Arbeit an so einem Blog, als man als Leser vielleicht denkt. Ich habe gewisse Sachen, die ich absolut brauche, damit ich meinen Blog auch ordentlich führen kann, ohne das etwas schief geht.

Blogging essential Nummer 1
notebook-1325694_640

Notizbücher! Jede Menge. Ich habe glaube ich derzeit 4 im Einsatz. Eins mit Ideen, eins mit Terminen für die Blogposts, eins für Gewinnspiele und ein noch leeres, dass bald mit irgendwas gefüllt werden soll. Ich würde ohne ein Notizbuch komplett den Überblick verlieren. Klar, ich habe einen Terminkalender am Laptop und Handy, aber da trage ich mir nie Ideen ein oder wann, welcher Blogpost online gehen sollte. Dafür brauche ich schon Stift und Blatt. Sonst vergess ich es schneller wieder, als ich es getippt habe.

Blogger essential Nummer 2

time-273857_640

Ein Kalender! Vorallem im Herbst fällt mir immer wieder auf, dass ich dringend alle Termine auf einen Blick brauche. Da reicht auch das Handy oder das Notizbuch nicht mehr. Da brauche ich Kalenderblätter am Schrank, wo ich alles noch einmal sorgfältig eintrage, damit ich für den Fall der Fälle einen Babysitter besorgen kann. Mein Mann sollte natürlich auch wissen, wann ich mal wieder unterwegs bin und so haben wir alle beide eine super einfache Übersicht.

Blogger essential Nummer 3

81gedhmm25l-_sl1500_Eine Powerbank! Oh ja. Wie schnell der Akku an so einem Handy leer geht. Vorallem auf Conventions und Messen, wenn man Instagram, Twitter und Co dauernd updaten will. Mein Handy ist im Dauereinsatz, wenn ich unterwegs bin. Es werden Selfies gemacht, die Umgebung fotografiert, ich poste auf Social Media. Eine Steckdose ist dabei eher selten in der Nähe. Deswegen habe ich mir kürzlich die Intenso 5200 Powerbank zugelegt. Sie ist billig, reicht für eine weitere Akkuladung und hilft mir an Tagen, wo das Handy sonst innerhalb ein paar Stunden leer ist, immer mal wieder aus der Patsche. Mittlerweile hat sich dieses Teil hier zu meinen Lieblingssachen entwickelt, weil es unheimlich praktisch ist. Finden könnt ihr die Powerbank auf Amazon. Da gibt es auch noch andere Modelle und Farben von. Die Powerbank habe ich übrigens im Rahmen eines Tests bekommen, was allerdings nichts an meiner Meinung ändert. Sie wird, seitdem sie bei uns zu Hause ist, häufig und gerne benutzt.

Blogging essential Nummer 4

camera-813814_640

Eine Kamera. Ich selber habe eine Canon 60D. Die müsste ich auch langsam mal austauschen, weil sie schon älter ist und langsam auseinander fällt. Trotzdem werden die meisten meiner Blogfotos mit dieser Kamera gemacht. Einfach, weil die Qualität soviel besser ist. Der Schnelligkeit halber habe ich auch meine Samsung Kamera, die auch nicht zu verachten ist, aber es geht einfach nichts über eine echte, gute Kamera. 

Natürlich gibt es noch mehr, was ich tagtäglich benutze. Stifte, bestimmte Handyapps (soll ich die euch auch alle mal vorstellen?), Bildbearbeitungsprogramme etc. Aber das ist fast alles wieder Digital. Daher dachte ich mir, ich zeige euch mal all das, was ich extra gekauft habe oder aufgebessert habe. Falls ihr noch mehr Interesse daran habt, was ich alles so zum Bloggen brauche, schreibt es einfach in die Kommentare. Vielleicht seid ihr ja gerade Bloggerneuling oder wollt anfangen.

 

 

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published.