Rezepte

Kiwi-Zitronen Sorbet

Guten Morgen ihr Lieben,

in letzter Zeit war es ja öfters so richtig warm und sommerlich. Zwar ist das gerade nicht der Fall, aber das sollte euch nicht davon abhalten, dieses schöne, kühle Rezept, dass euch erfrischen wird, aus zu probieren. Was mich am Sommer gerne mal stört ist, dass es wirklich sehr warm ist und man sich nur schlecht abkühlen kann. Die Freibäder sind überfüllt, genau wie die Seen und unser Pool zu Hause ist gegen 16 Uhr sowas von warm, dass es kaum einen unterschied macht, ob ich nun in der Sonne liege oder im Pool sitze. Natürlich könnte man darauf hoffen, dass in den Eiscafes zufällig ein Plätzchen im Schatten frei ist, aber das ist auch selten der Fall. Einfach ein Eis kaufen finde ich auch nicht sonderlich gut, da es sich hierbei ja nicht um gesunde Sachen handelt. Daher habe ich mich an einem heißen Tag in die Küche begeben und ein Sorbet gemacht. Ein Kiwi-Zitronen Sorbet, mit hausgemachtem Sirup zum Süßen!




Ihr braucht

5 Kiwis
Saft von 2 Zitronen
100ml Wasser
125g Zucker

Wie ihr seht reichen hier ganze 4 Zutaten, von denen ein Teil schon zu Hause sein sollte. Mischt das Wasser mit dem Zucker und wartet unter rühren darauf, dass das Sirup dickflüssiger wird. Wenn dies der Fall ist, nehmt es vom Herd und lasst es abkühlen. Währenddessen könnt ihr die Kiwis schälen und klein schneiden. Dann halbiert ihr die Zitronen und presst den Saft raus. Mischt alles zusammen und pürriert es. Gebt dann den abgekühlten Sirup dazu, bis es euch süß genug ist. Kiwi und Zitronen sind ja recht sauer bzw bitter und so kann es schon mal sein, dass ihr etwas mehr Sirup verwenden müsst, wenn ihr gerne ein etwas süßeres Sorbet hättet. Bei uns reichen ca 5-6 Esslöffel, denn so süß brauchen wir es nicht.


Danach füllt ihr alles in etwas, dass ihr gut verschließen könnt. Ich habe Tupperware verwendet. Dann stellt ihr alles für 4 Stunden ins Gefrierfach. Zu lange bedeutet, dass es wirklich sehr arg gefriert. Daher sieht mein Sorbet auch nicht wie eine Kugel aus, denn als ich die Fotos gemacht habe, waren schon ein paar mehr Stunden vergangen. Zwischendurch könnt ihr das Sorbet immer mal wieder “umrühren” und somit noch luftiger machen.

Servieridee: Wenn ihr Gäste erwartet, zum Beispiel zum Grillen, dann könnt ihr das Sorbet (falls ihr denn super schöne Kugeln hin kriegt) wunderbar in Zitronenhälften servieren. Hierzu einfach die Zitrone aushölen und dann die Sorbetkugel da rein tun. Das wird eure Gäste beeindrucken!


Wie ihr seht, hat es auch Kind geschmeckt! Sehr gut sogar. So gut, dass sie gleich zwei Mal Nachschlag wollte. Und ich habe mir glatt Gedanken gemacht, dass es doch zu sauer ist und sie vielleicht die Kiwi nicht mag, wegen den Kernen. Aber nein! Alles super und sie freut sich schon auf den nächsten Sonnentag, wo wir das nächste Sorbet verdrücken können!

Was macht ihr denn so an wirklich warmen Tagen um euch abzukühlen?

You may also like...

1 Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.