Manga/Anime Rezension

Küss den Kater Band 1

[Anzeige * Rezensionsexemplar]. „Küss den Kater“ Band 1 von Miko Senri. Erschienen bei Altraverse

Darum geht es:

Erina ist ein junges Mädchen, das zur Schule geht. Anstatt sich für Jungs zu interessieren, wie ihre Freundinnen, ist sie hin und weg von Katzen. Jedes süße Katzenbild begeistert sie, jedes Kätzchen wird gekrault. Am Nachmittag findet Erina im Garten einen Kater. Sie rettet diesen und plötzlich küsst sie den Kater. Plötzlich sitzt vor ihr ihr unfreundlicher Mitschüler Kou -nackt. Ja, ohne Klamotten. Was zum Geier ist hier los?

Küss den Kater

Küss den Kater Band 1 – Ich habe mich super amüsiert

Meine Meinung:

Der Einstieg ist sehr cute und amüsant. Ich habe mich wirklich köstlich amüsiert. Kou wirkt anfangs sehr abweisend und teils unhöflich. Je weiter der Band jedoch voranschreitet, desto mehr lernt Erina und dadurch auch wir Leser Kou kennen. Es zeigt je mehr wir jemanden kennenlernen, desto mehr lernen wir ihn auch lieben. Super umgesetzt sind die Szenen vom Gesicht des Katers und dann zu Kou. Die Bilder sind wirklich göttlich.

Die beiden geben ein super Team ab, teilweise erinnert es mich an Geschwister, die sich zanken. Was sich neckt, das liebt sich. Die einzelnen Szenen sind großartig umgesetzt. Durch die Situationskomik wirkt es nicht lächerlich, sondern eher niedlich. Die Charaktere sind bisher nicht super tiefgründig. Altraverse hat den Manga als „Romance 13+“ gekennzeichnet. Daher gehe ich mal davon aus, dass es vom Lesegefühl so bleiben wird.

Es ist mehr fluffig weiches Gefühl beim Lesen, dass mir ein Lächeln auf den Lippen hinterlassen hat. Ich freue mich riesig auf den zweiten Band.

Schaut unbedingt bei der Leseprobe von Altraverse vorbei und für weitere fluffige Leseempfehlungen verlinke ich dir hier einmal „Nina- die Sterne sind dein Schicksal“.

Küss den Kater

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published.