Manga/Anime

Ride on King – Der ewige Reiter von Yasushi Baba

[Werbung| Rezensionsexemplar]. Alexander Prutinov ist der Präsident Prusslands. Er liebt es zu reiten. Das größte Problem ist nichtdas Regieren Prusslands, sondern das er bereits alles zwischen den Schenkeln hatte: verschiedeneTiere sowie Maschinen. Sein Leben langweilt ihn. Plötzlich gelangt er durch ein Portal in eineandere Welt. Total verwirrt wird er von zwei jungenAbenteurerinnenaufgegriffen:Die Itention hierist, dass Prutinov sehr stark ist und über Kampfkünste verfügt und somit eventuell leichter anReichtümer kommt. Gemeinsam machen sich die drei auf in die magischen Welt.

Ride on King – Willkommen in der Isekai Welt

„Ride on King“ ist ein Fantasy Manga mit Comedy Aspekten.
Ich hatte zu Beginn Zweifel, aber Band 1 hatte durchaus mein Interesse geweckt. Der Protagonist Alexander Prutinov ähnelt ja schon sehr dem russischen Präsidenten und das macht die Story sehr unterhaltsam. Es ist amüsant zu sehen, wie der prussische Präsident auf Tieren reitet und sich durch eine magische Welt voller Abenteuer schlägt.

Teilweise ist der Humor in so kleinen Stellen versteckt, das ich ihn gar nicht wahr nahm und erst später sehr grinsen musste. Es geht natürlich nicht nur um den Präsidenten, sondern wir befinden uns in einer Welt voller magischer Wesen. Diese Kreaturen sind sehr beeindruckend und vor allem sehr genau dargestellt. Zu den Waffen sowie zu den Kreaturen gibt es in der Story kleine Steckbriefe, was ihre Besonderheit ist.

Der Zeichenstil ist sehr detailliert. Die Details sind schon fast atemberaubend: Jedes Blatt im Wald, jeder Muskel des Protagonisten ist abgebildet. An so manchen Stellen wirkt es aber auch sehr überladen und ist mir persönlich zu viel .Eine Geschichte mit Fantasy Elemente aus Kämpfen und magischen Wesen mit Comedy Aspekten.

Wie ihr merkt, weiß ich nicht genau, ob ich es nun gut oder schlecht fand. Es ist definitiv kein schlechter Manga, aber vielleicht nicht zu 100% für mich gedacht. Die Entscheidung überlasse ich euch als Käufer aber am liebsten ganz alleine.

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published.