Manga/Anime Rezension

Edens Zero 1-3 – Hiro Mashima

Shiki Granbell ist ein Waisenjunge, der in einem verlassen Themenpark inmitten von Animatronics auf einem Planeten im Sakura Kosmos aufwächst. Als eines Tages die Weltraumabenteurer Rebecca und ihre Katze Happy auf diesem Planeten landen, verändert sich Shikis Leben schlagartig. Er wird nämlich von seinen Animatronics-Freunden verstoßen, und so schließt er sich Rebecca, Happy und ihrer Abenteurergilde an, um den Weltraum zu erforschen und neue Freunde zu treffen.

Edens Zero – Die neue Reihe von Hiro Mashima

Wer Mangas liest, wird Hiro Mashima kennen. Denn kaum einer kam um seine Reihe “Fairy Tale” herum. Mit Edens Zero landet nun langsam seine neuste Reihe bei uns in Deutschland und die Ähnlichkeit zu Fairy Tale ist nicht zu übersehen. Auch hier geht es um Freundschaft, eine sprechende Katze und Abenteuer.
In den ersten drei Bänden lernen wir Shiki kennen, der auf dem Planten Granbell, einem Freizeitpark-Planeten, aufgewachsen ist. Es kam seit Jahren niemand mehr zu Besuch, bis Rebecca und ihre Katze Happy plötzlich auf tauchten und somit begeben wir uns in ein galaktisches Abenteuer mit den Dreien. Auf der Suche nach “Mother”, wohl der Erschafferin alles und aller, lernen wir verschiedene Charaktere kennen und Rebecca, die mir sehr sympathisch ist, nimmt alles via Video Tagebuch ala YouTube auf.

Allein die Idee, Blogs bzw YouTube mit in diese so ferne Welt zu nehmen, fand ich sehr gelungen und wirklich amüsant. Es ist ein kleines Stück Heimat, wenn man noch nicht ganz in den Mangas angekommen ist.

Nach drei Mangas kann ich sagen: Ich mag die Reihe. Ich fliege jedes Mal durch die Seiten und warte dann ungeduldig darauf, dass der nächste Band bei mir einzieht und bald wohl, dass er erscheinen wird. Was soll ich sagen? Hiro Mashima ist für mich einer der talentiertesten Mangaka unserer Zeit und ich bin gespannt, was noch alles auf mich warten wird.

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published.