Rezension

Wenn das Feuer ausgeht – Colin Hadler

Wenn das Feuer brennt, kann man so einiges erleben. Man fühlt sich wohl, sicher und geborgen. Man kann sich im Licht der Flammen unterhalten, musizieren, lachen oder die Wärme aufnehmen und sich zur Ruhe legen. Doch wenn das Feuer ausgeht … haben die Gestalten, die in der Dunkelheit warten, den Mut, aus ihren Löchern zu kriechen. Wenn das Feuer ausgeht, gibt es keine Regeln mehr.

Ein Camp im Wald. 18 Menschen auf engstem Raum, jeder mit seiner Vergangenheit und seinen Geheimnissen. Mittendrin ist Lukas, der von seiner Mutter an diesen Ort geschickt wurde. Schnell merkt er: Irgendjemand oder irgendetwas will diesem Camp und den Menschen darin nichts Gutes. Zwischen sarkastischen Bemerkungen und philosophischen Gesprächen stößt er auf alte Wunden, die noch lange nicht verheilt sind.

Colin Hadler überzeugt mit Sarkasmus und Philosophie

Was soll ich sagen? Es ist Januar und ich habe mein Jahreshighlight bereits gefunden. Ich habe wirklich kaum etwas an diesem Buch auszusetzen. Und wenn, wäre das meckern auf sehr hohem Niveau.

Das zweite Buch von Bestseller Autor Colin Hadler hat mich voll und ganz überzeugt. Und zwar mit ganz viel Philosophie, Rätsel raten und einer gesunden Portion Sarkasmus und Humor. Es gibt keinen Charakter den ich nicht irgendwie ins Herz geschlossen habe. Es gibt keine Wendung die ich wirklich habe kommen sehen. Dieser Jugendthriller hat alles, was ein Jugendthriller haben muss. Vor allem gegen Ende hielt ich um die 20 rote Fäden in der Hand, die ich verfolgt habe und was kommt am Ende raus? Ich lag nur halb richtig. Okay: Ich lag nur minimal richtig! Ich habe viel übersehen. Viel wurde nicht angedeutet und sehr gut vom Autor versteckt und allein das hat Spaß gemacht.

“Richtig! Nichts. Die Kraft des Waldes definiert sich aus der Ruhe selbst.”

Ich glaube, dass ist genau das richtige Zitat für dieses Buch. Es ist ruhig, aber trotzdem spannend. Es hat seine leicht langatmigen Stellen, die sich aber auf der nächste Seite direkt wieder ändern können. Man weiß nie so ganz, was im nächsten Satz, auf der nächsten Seite oder im nächsten Kapitel passieren wird und deckt mit Protagonist Lukas jedes noch so kleine Geheimnis auf.

Ganz im Ernst: Ihr müsst es lesen! Mehr kann ich dazu gar nicht sagen.

You may also like...

1 Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *