Rezension

Feuertaufe – Andrzej Sapkowski [Hexer Saga 3]

In Nilfgaard wird die Verlobung des Kaisers mit Cirilla, Thronerbin von Cintra, proklamiert. Aber handelt es sich wirklich um die echte Ciri?
Geralt macht sich auf den Weg nach Nilfgaard. Imner wieder zeigen ihm Wahrträume, dass Ciri in höchster

Gefahr schwebt.

Immer tiefer in die Welt von Andrzej Sapkowski

Ich schwöre: Irgendwann lerne ich den Namen vom Autoren auch schreiben. Muss ich wirklich jedes Mal nach gucken.
Aber darum soll es nicht gehen. Weiter geht es mit Geralt, Ciri und diesmal sogar Nilfgaard. Hach ja. Nilfgaard. Düster, dunkel, fast nur am regnen. Hat wirklich viel von England.

Im Gegensatz zu Teil 2 spielt Geralt hier in diesem Band wieder mehr die Hauptrolle und wir erfahren ein wenig mehr über den Hexer und seine Gefährten. Trotzdem hatte ich das Gefühl, dass hier recht wenig passiert. Dafür das die Bände immer dicker werden, scheint hier besonders wenig Action zu passieren. Was mich aber nicht sonderlich gestört hat. Dafür finde ich die Welt einfach viel zu toll.

Wie der Titel “Feuertaufe” schon verrät, werden Geralt und Ciri auf eine Feuerprobe gestellt. Wie jeder andere Charakter ebenfalls. Darum geht es hier hauptsächlich. Das Wachstum der einzelnen Charaktere und der Welt an sich. Das macht es natürlich sehr spannend für die nächsten beiden Bände. Seid also gespannt, was ich euch dazu so erzählen kann.

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published.