Gamereview Gaming

[Gamimg] Super Mario Maker 2

Guten Morgen ihr Lieben,

es hat echt lange gedauert mit dieser Review. Das hat mehrere Gründe. Zum einen Zeitmangel fürs Zocken. Zum anderen… Weiß ich immer noch nicht so recht, was ich von dem Spiel eigentlich halten soll.
Ich bin seit kleinauf ein Fan von Mario gewesen und ich habe jedes der Spiele durchgezockt. Dann kam Mario Maker 1 und ich fand es eigentlich ganz cool endlich meine eigenen Level zu machen. Und ehrlich gesagt: Mir hätte Teil 1 vollkommen genügt. Aber nicht alles ist schlecht an diesem Spiel.

Copyright: Nintendo
Super Mario Maker 2: Die Storymode

Ein doch recht überrschendes Feature war diesmal die Storymode für mich. Damit habe ich angfangen zu spielen, weil da noch der Nintendo Online Zugang fehlte, den ich nun über Ecken und Enden kostenlos bekommen habe. Kleiner Tipp, falls es noch funktioniert: Amazon Prime Account + Twitch Account = Ein Jahr kostenlos NintendoOnline. So hat es jedenfalls bei mir funktioniert.

Die Storymode ist diesmal etwas anders und manche der Levels sind nicht nur nervenaufreibend zu spielen sondern auch etwas anders designed. Man hat nun quasi, auch im Levelbau-Modus, Zugang zu jeglicher Variante von Super Mario. Egal ob Pixel oder 3D, komplett freie Auswahl! Was es wieder rum sehr spannend macht zu sehen, wo die Storymode einen als nächstes hinschickt.

Copyright: Nintendo
Storymode hätte mir aber auch gereicht, weil…

Tja, warum hätte es gereicht? Weil die Storymode alleine ein komplett eigenständiges Spiel hätte sein können. Es gibt jede Menge Levels zu entdecken, man hat eine Hauptaufgabe zu erfüllen und an sich ist es ganz lustig auch wenn die Levels kaum einen Zusammenhang zu bieten scheinen.

Online sieht das dann wieder anders. Online komme ich mir vor, als hätte ich Drogen genommen oder eventuell der Ersteller so mancher Levels. Natürlich war es schon immer cool, wenn jemand ein Level baute, dass keiner schlagen kann. Aber diesmal hat es mich einfach nur genervt. Genau wie die teilweise echt wild zusammengewürfelten Bausteine, die keinen Sinn zu machen scheinen.

Copyright: Nintendo
Fazit?

Ich weiß immer noch nicht genau, was ich von dem Spiel halten soll. Es hat seine guten Seiten und eben auch die enorm nervigen und schlechten. Ob ich dafür wirklich den Online Zugang kaufen würde? Ich glaube eher nicht. Ich mag das Online Feature bei Nintendo eh weniger, denn es kostet nicht gerade wenig Geld aufs Jahr gerechnet. Und die meisten Spiele die ich besitze verzichten auf den Online Zugang komplett. Ich denke allerdings Leute, die Lego lieben oder Kinder die absolut gerne ihre eigenen Welten entwickeln, haben hier jede Menge Spaß und auch ganz viele neue Möglichkeiten. Es ist also so ein Spiel, wo ich nicht zu 100% sagen kann, ob es euch speziell gefällt oder eben nicht.

Lasst mir also bitte gerne eure Meinung zu dem Spiel da, falls ihr es selber habt. Ich bin gespannt auf eure Meinungen!

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published.