Blogtour

[Blogtrip] Muss ich perfekt sein?

Guten Morgen ihr Lieben,

der Blogtrip von “Morgen irgendwo am Meer” von der talentierten Adriana Popescu macht heute in Lissabon und somit bei mir Halt. Ich habe die Blogposts alle verfolgt, jede Station mit genommen und all das hat mich nachdenklich gestimmt. Deswegen passt mein Thema heute auch sehr gut zu meinen Gedanken. “Muss ich eigentlich perfekt sein?”
Eine Antwort dazu bekommt ihr jetzt. Viel Spaß!

Foto von Pixabay
Das “perfekt” sein

Im Buch werdet ihr Romy kennen lernen. Romy hat immer voll den Durchblick, alles ist irgendwie geplant und sie liebt es einfach perfekt zu sein. Natürlich hat es seine Vorteile, wenn man mega organisiert und strukturiert leben kann. Immer gut aussehen, das Make up sitzt. Das Outfit ist perfekt auf den Tag abgestimmt. Aber wer ist wirklich so?
Vor allem in der Onlinewelt ist alles mehr Schein als sein. Als ob wir Blogger allesamt mega organisiert werden, alles im Griff haben und wirklich jeden Tag das perfekte Outfit zum Buch oder zur Tasche an haben. Und natürlich passt auch das Make Up immer zu dem Teil, was wir gerade fotografieren wollen.

Tja, liebe Leser. Das ist alles ein wunderbarer Schein, den wir für euch aufrecht erhalten. Teilweise müssen wir das einfach tun, weil niemand die schlechten Seiten sehen will. Darum lest ihr ja keine Blogs. Ihr wollt ja wissen, was wir so machen. Aber dafür muss eben das Gesamtbild stimmen. Es ist mehr Arbeit als Spaß, wenn ich das so sagen darf. Jedes Foto kostet mich Zeit, Überlegung etc. Für die meisten Videos auf Instagram lege ich extra Make-Up auf, was ich sonst eher selten trage. Im normalen Leben laufe ich nur in Jeans, einem weiten Tshirt und ohne Make up durch die Gegend. Es ist mir egal, dass ich nicht perfekt bin.

Foto: Pixabay
Die liebe Onlinewelt

Aber trotzdem: Für euch, für alle anderen da draußen, wahre ich den Schein, dass ich mit dem Leben gut klar komme. Das es mir nicht schlecht geht. Das ich nicht leide und vor allem: Das ich wieder glücklich bin. Das ist natürlich alles übertrieben. Mir geht es gut, keine Sorge. Aber perfekt ist mein Leben nicht. Wird es nie mehr sein. War es auch vorher nicht. Nur traute ich mich nie, euch diese Seiten zu zeigen.

Damit will ich nicht sagen, dass ihr es nicht genießen sollt, die wunderschönen Fotos von Influencern an zu schauen. Zu träumen und zu denken: Hey das Leben kann also doch bei anderen perfekt sein. Ich will nur sagen: Es ist nicht immer alles so wie es scheint. Niemand ist perfekt. Niemand kann perfekt sein. Das ist auch etwas, was die liebe Romy lernen musste.

Wenn ihr nun mehr über das Buch erfahren wollt, schaut einfach hier vorbei und schnuppert in die Leseprobe.

Gewinnspiel

Oder beantwortet mir folgende Frage und gewinnt eins von drei Büchern! Haut einfach einen Kommentar unten hin und schon landet ihr im Lostopf. Das Gewinnspiel endet am 21.4. um Mitternacht! Viel Glück.

Wie denkt ihr über das “Perfekt sein”? Müsst ihr es sein? Wollt ihr es sein? Erwartet ihr es von anderen?

Teilnahmebedingungen

  • Teilnehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • 18 Jahre oder Einverständniserklärung der Eltern
  • Barauszahlung des Gewinns nicht möglich
  • Keine Haftung bei Postverlust
  • Wir leiten die Daten des Gewinners an den Verlag weiter. Damit gebt ihr euch bei Teilnahme einverstanden
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Weitere Teilnahmemöglichkeiten habt ihr hier:

Rainbookworld , Lovin Books , Die Rabenmutti ,  Zeilenfluch , Rainbookworld

You may also like...

5 Comments

  1. Jenny Siebentaler says:

    Hallöchen 🙂
    “Perfekt sein” gibt es für mich nicht nur “besonder sein” das gibt es für MICH-denn darunter zähle ich Personen/Menschen die ein Herz und und Seele haben und doch ihre Eigenarten haben…..ANDERE nennen sie auch gerne Behindert. Menschen die Gesundheitlich eingeschränkt sind die sich da aber nicht ausgesucht haben…..
    LG Jenny

  2. Ramona says:

    Hey 🙂
    Das ist eine interessante Frage.
    Ich stöbere auch sehr sehr gerne auf Instagram und das sieht natürlich alles immer so perfekt abgestimmt aus, so makellos und erfolgreich. Ich bin auch auf Instagram unterwegs und meine Bilder sind alles andere als perfekt. Aber ich glaube, das ist auch gut so.
    Ich bin nicht perfekt und erwarte auch nicht von anderen, dass sie perfekt sind. Das ist alles, wie du sagst, ein Schein. Und für mich heißt perfekt auch irgendwie ohne Ecken und Kanten, ohne Eigenheiten und das ist Langweilig. Lieber unperfekt – so ist die Welt viel bunter.

    Liebe Grüße
    Ramona

  3. Kerstin Miguel Ruiz says:

    Huhu,
    Was ist schon perfekt? Jeder definiert perfekt eben anders.
    Ich versuche für mein Kind immer alles “perfekt” zu machen, ob mir das gelingt weiß ich – zumindestens hat er sich noch nicht beschwert ?
    Ich wünsche schöne Ostern,
    Liebe Grüße
    Kerstin

  4. karin says:

    Hallo und guten Tag Anna,
    nun im Leben eines jeden gibt es Höhen und Tiefen mit guten und schlechten Tagen …das ist das wahre Leben, wie es jedem immer passiert oder passieren kann.
    Das sollte man sich immer vor Augen halten, wenn Leute immer nur auf Wolke 7 möglicherweise sind.
    Was mir persönlich manchmal fehlt ist die Ehrlichkeit untereinander
    …ich bin nicht perfekt und wenn es mir nicht gut geht oder ich etwas schlimmes erlebt habe, sage ich das auch meinen Mitmenschen im meinen Umfeld.
    Statt es für mich zu behalten/baue keine Mauer um mich auf ..ich versuche offen und ehrlich mit solchen Situationen um zugehen.
    Deshalb erwarte ich von anderen Menschen auch in dieser Beziehung nur etwas Verständnis….eben das was ich persönlich auch bereit bin in solchen Situationen anderen zu geben.
    Verständnis, Ehrlichkeit
    Schönen Samstag ..LG..Karin…

  5. Martina L. says:

    Niemand muss perfekt sein. Ich bin es auch nicht und will es gar nicht sein. Perfekt ist langweilig.
    LG Martina

Leave a Reply

Your email address will not be published.