Rezepte

Bretzel-Pralienen “Die etwas andere Resteverwertung”

Hallo ihr Lieben,

es ist schon was länger her, dass ich ein Rezept gepostet habe oder?
Eigentlich sollte unsere Weihnachts”back”aktion auch schon längst auf dem Blog laden, aber dann war Weihnachten so viel schneller da, als ich geplant hatte und die Zeit lief davon. Macht aber nichts. Denn man kann die Bretzeln perfekt zur Resteverwertung verwenden. Das werden wir demnächst auch mal wieder machen. Die ganzen Schokonikoläuse kann ja kein Mensch auf essen.
Ihr wisst ja, dass Evas linke Seite derzeit mehr oder weniger gelähmt ist. Daher fiel das typische Backen einfach aus. Tut es immer noch, weil sie wenig machen kann. Aber bei diesen Bretzeln hat das super geklappt. Sie hat fast alles übernommen. Nur das Dippen war meine Aufgabe.

Bretzel-Pralinen – So einfach gehts

Bretzel-Praline


Ingredients

  • 1 Packung Bretzeln
  • 1 Packung Mini Schokoriegel
  • Weihnachtsmänner oder Kuvertüre
  • Streusel

Instructions

  1. Ofen auf 100 Grad Umluft vorheitzen

  2. Bretzeln auf ein Backblech mit Backpapier legen.

  3. Schokoriegel drauf verteilen


  4. Alles für 5-7 Minuten in den Ofen schieben. Nur so lange, bis die Riegel leicht schmelzen.

  5. Dann alles raus nehmen und die Schokoriegel mit den restlichen Bretzeln zusammendrücken.

  6. Das ganze dann 5 Minuten kalt werden lassen.


  7. Währenddessen könnt ihr die Schokolade schmelzen.

  8. Dann die Bretzeln vorsichtig bis zur Hälfte in die Schokolade tunken.

  9. Zum Schluss mit Streuseln verzieren und kalt stellen.

Also wir haben einige Mini Schokoriegel ausprobiert. Am besten funktioniert haben: Mars, Snickers, Twix und Dove. Dove Caramell hingegen hat mir die Finger verbrannt. Denn selbst mit nur 5 Minuten im Ofen wird das richtig, richtig heiß.
Ganz so sauber ist die Aktion auch nicht von Statten gegangen. Manche der Pralinen, vor allem das Twix, wollte nicht ganz so wie ich und die Bretzel ist gerne mal wieder runter gefallen. Da brauche ich sicherlich noch ein wenig Übung oder ich konzentriere mich komplett auf die Riegel, die weder Nüsse noch Kekse haben.

Wichtig wäre auch, dass ihr eine Schüssel zum Dippen verwendet, in die eure komplette Hand passt. Dann bedeckt ihr mehr von den Bretzeln und es hält alles wesentlich besser zusammen. Auch eine Sache, die ich erst später gelernt habe.

Und nun wünsche ich viel Spaß bei der Resteverwertung! Und Guten Hunger.

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Recipe Rating