Film

Passengers

Guten Morgen ihr Lieben,

habt ihr Weihnachten gut überstanden? 
Falls ihr mir über Facebook folgt, wisst ihr ja, dass ich kurz vor Weihnachten noch schnell den Film Passengers für euch gesehen habe. Sehr nett mit Glühwein und Keksen. Chris Pratt und Jennifer Lawrence können beide sehr gut schauspielern. Das wissen wir glaub ich alle. Welche Herausforderungen es im Film gab, haben sie auch schon auf der Pressekonferenz erläutert. Aber schaut erstmal den Trailer, bevor ich euch noch mehr zum Film sage.

 

Passengers – Ein SciFi Chick Flick mit Action Elementen

Dieser Film…  Es ist ein Konzept, von dem ich vorher noch nichts gehört habe. Ich wollte ihn sehen, weil ich beide Schauspieler sehr mag und der Trailer mich doch überzeugen konnte. Allerdings zeigt der Trailer so rein gar nichts. Der Film war anders als erwartet. Er war emotionaler. Hier wurde direkt an die Gefühle der Menschen angeknüpft und diese werden absolut wunderbar von Pratt und Lawrence porträtiert. Die schauspielerische Leistung ist ein wahres Meisterwerk. Verwirrung, Freundschaft, Angst,… Alles spielt sich in den zwei Stunden Filmdauer ab und man fühlt wirklich mit diesen Charakteren.

Ich empfehle euch hier definitiv die 3D Variante zu wählen. Einfach, weil der Film wirklich darauf ausgelegt ist. Die 3D Szenen sind gelungen und man fühlt sich teilweise direkt aufs Raumschiff Avalon befördert. Die Welt des Raumschiffes, was ja nun der einzige Schauplatz in diesem Film ist, ist riesig gestaltet. Es ist wirklich genug Platz für alle Insassen da und man hat sogar einige lustige Roboter und Freizeitaktivitäten eingebaut. Der pure Luxus mitten im All. 

Für Männer eignet sich dieser Film wegen dem SciFi Element und der Action. Aber für mich ist es doch eher ein Chick Flick. Wegen der ganzen emotionalen Szenen. Ja, der Film war emotional. Absolut. Der perfekte Film für einen Dateabend, wenn ihr mich fragt.

Steht der Film denn auch auf eurer To Watch Liste? Wenn nicht: Fügt ihn jetzt sofort hinzu!

You may also like...

1 Comment

  1. Ich möchte den Film noch unbedingt sehen.
    Jennifer durfte ich vor 3 Jahren treffen und sie ist wirklich eine ganz liebe.
    Von dem Schauspierischen Talent von beiden war abzusehen , dass der Film nur gut werden kann.

    Danke für die Review 😀
    Jetzt ist die Vorfreude bei mir sozusagen durch die Decke geschossen.

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch,

    Alice (alicebuch.blogspot.de)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *