Rezepte

Kokosmehl Kekse

Guten Morgen ihr Lieben,

das ich vor ein paar Monaten bei FitMart ein paar Produkte bestellt habe, habe ich euch in diesem Post ja schon gesagt. Natürlich mag ich euch auch noch weitere Verwendungsmöglichkeiten für das tolle Kokosmehl zeigen und hier ist nun unser Family Favorite. Kind ist absolut begeistert von diesen Kekse und sie kann sie sogar mit in die Schule nehmen. Da man dort ja möglichst auf Zucker verzichten soll, passt es also perfekt.

kokosmehl-kekse

Kokosmehl Kekse – Paleoversion ohne Zucker

Ihr braucht

50g Kokosmehl
50g dunkele Schokolade (gerne vegan oder zuckerfrei)
2 Eier
60ml Kokosnuss oder Rapsöl
60ml Honig
1 Prise Salz

Die Zubereitung ist super einfach und dauert nur ein paar Minuten. Ofen auf 150-175 Grad Umluft vorheitzen. Mischt alle Zutaten zusammen. Der Teig mag sehr flüssig aussehen, aber je länger ihr mixt oder der Teig steht, desto mehr Flüssigkeit nimmt das Kokosmehl auf. Also immer Ruhe bewaren und eine Minute länger mixen. Dann wird der Teig fester und ihr könnt die Kekse auf das Backpapier legen. Am besten mit zwei Löffeln wie immer. Im Vergleich zu “normalen” Keksen wird der Teig immer noch flüssig sein, aber das bringt tolle Formen hervor.

kokosmehl-kekse1

Danach schiebt ihr alles für 10-15 Minuten in den Ofen. Bis die Kekse gold braun sind. Mein Ofen hat die Angewohnheit eine Seite brauner werden zu lassen. Warum auch immer. Bisher habe ich nicht rausgefunden, wie ich das ändenr kann, außer dass ich alles nach der Hälfte der Zeit umdrehe. Aber das vergisst man gerne mal. Also gibt es halt gold-braune Kekse mit einer dunkleren Hälfte.

Die Schokolade wird leicht schmelzen, weil sie nicht wirklich lange im Ofen ist. Die Kekse werden außerdem noch leicht weich sein, wie wahre amerikanische Chocolate Chip Cookies. Nur, dass es eben mehr nach Sommer und Kokosnuss schmeckt und gesünder ist, als Kekse voller Zucker.

kokosmehl-kekse2

Ich bin definitiv mehr als zufrieden mit dieser Kreation. Ihr solltet aus dem Rezept 9-11 Kekse bekommen. Je nachdem, wie groß ihr sie macht. Natürlich könnt ihr das jeder Zeit verdoppeln, aber wenn es eure erste Erfahrung mit Kokosmehl ist, dann würde ich es erstmal mit dieser kleinen Menge probieren. Und nun lasst es euch schmecken.l

You may also like...

4 Comments

  1. Das hört sich sehr lecker an – hab so ähnliche Kekse gebacken, allerdings mit gemahlenen Mandeln. Kokosmehl muss ich dann wohl auch mal testen.
    Liebste Grüße,
    Mareike

    1. Mandeln will ich noch testen!
      Dadurch das wir unsere Ernährung komplett umgestellt haben, ist Mandelmehl das Mehl, was am besten für uns ist.
      Aber ich habs hier noch nicht gefunden 🙁

  2. Franzi says:

    Mein Teig war von vornherein fest, aber die Kekse sind im Ofen überhaupt gar nicht fest geworden. Ich denke das wird am Honig liegen, da normalerweise der Zucker karamellisiert und dem Teig die Festigkeit verleiht. Das Rezept hat bei mir leider nicht funktioniert.

    1. Oh o.o das tur mir leid!
      Beim testen lief das alles ohne Probleme bei mir. Wenn ich wieder mehr hier habe, teste ich noch mal und gucke ob ich etwas ändern muss 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published.