Rezension Team Human 2

Das Mädchen das vom Himmel fiel – Rascha Peper

41YGP61PMCLRuben Saarloos sitzt seit Tagen mit seinem Kajütboot im Ijsselmeer fest. Bei einem winterlichen Ausflug hat ihn über Nacht das Eis überrascht. Doch nun schwebt eine Schlittschuhläuferin aus dem Nebel auf sein Boot zu – eine junge Frau mit leuchtend roten Haaren. Sie scheint wie vom Himmel gefallen, doch die Erscheinung entpuppt sich als real: Sie heißt Bente Nerwanen und ist freundlich, aber wortkarg; ein Geheimnis umgibt sie. Ruben ist fasziniert von ihr. Er sinkt ihr in die Arme und ergibt sich in die Unvermeidlichkeit einer späten Liebe, die wie mit Geisterhand von ihm Besitz ergriffen hat. Doch dann verschwindet sie wieder, so wortlos und still, wie sie gekommen ist.

Ich stelle euch selten alte Bücher vor. Dieses Buch ist 2001 erschienen, wenn ich mich nicht irre, aber es hat irgendetwas, von dem ich euch einfach erzählen muss.

Das Mädchen das vom Himmel fiel ist faszinierend schön

Der Schreibstil dieser Autorin, die ich bisher gar nicht kannte und auch nicht weiß, ob sie überhaupt noch schreibt, ist einfach wunderbar. Die 188 Seiten lesen sich total einfach und die Worte ziehen einen in ihren Bann. Ruben Saarloos ist ein Charakter, den ich schnell in mein Herz geschlossen habe. Er ist tiefgründig und interessant. Er ist genau die Art Protagonist, die dieses Buch braucht. Neben ihm und dem grandiosen Schreibstil fehlt dem schweigsamen Mädchen leider etwas an Tiefe. Ich gehe davon aus, dass ich sie relativ schnell vergessen werde, denn Schweigsamkeit allein ist kein Grund für etwas geheimnisvolles. Das ist das traurige an diesem Buch. So schön, faszinierend und tiefgründig es auch ist. Das geheimnisvolle, schweigsame Mädchen ist nicht ausgearbeitet genug. Hier hätte ich mir etwas mehr Substanz gewünscht, aber ansonsten hat es mir Spaß gemacht, dieses, für mich etwas außergewöhnliche Buch zu lesen.

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published.