Rezension SUB Abbau Challenge Team Human 2

Paris, du und ich – Adriana Popescu

022_17232_169241_xxlRomantik pur hatte sie geplant – eine Woche Paris bei ihrem chéri Alain. Doch angekommen in der Stadt der Liebe, muss die sechzehnjährige Emma feststellen, dass Alains »Emma« inzwischen »Chloé« heißt und sie selbst nun dumm dasteht: ohne Bleibe, ohne Kohle, aber mit gnadenlos gebrochenem Herzen. Ähnlich down ist Vincent, dem kurz vor der romantischen Parisreise die Freundin abhandengekommen ist, und den Emma zufällig in einem Bistro trifft. Zwei Cafés au lait später schließen die beiden Verlassenen einen Pakt: Sich NIE wieder so heftig zu verlieben. Und nehmen sich vor, trotz allem diese alberne Stadt der Verliebten unsicher zu machen, allerdings auf ihre Art. Paris für Entliebte – mit Chillen auf Parkbänken, Karussellfahren auf alten Jahrmärkten, stöbern in schrägen Kostümläden. Doch ob das klappt: sich in der Stadt der Liebe NICHT zu verlieben?

“Paris ist immer eine Reise wert”. Das hat mir die Autorin dieses Buchs gestern gesagt, als ich meinte: “Hey, ich weiß ganz genau wo sich die beiden befinden. Immerhin war ich selbst schon oft genug da.” Und ja: Paris ist definitiv immer eine Reise wert und vorallem mit diesem Buch.

Paris, du und ich – wunderbar verliebenswert

Auch wenn Emma und Vincent sich beide sehr stark vorgenommen haben Herzschmerzfreunde zu sein, ist das doch unmöglich in Paris. Findet ihr nicht? Paris als Single ist relativ schwer meiner Meinung nach und auch Emma stellt das direkt mal fest. Diese Stadt hat eben einfach ihre ganz eigene Romantik und genau das macht auch ihren Charm aus. Genau das hat Adriana hier besonders schön festgehalten und niedergeschrieben. Ich glaube, nicht nur Emma ist schwer verliebt in Paris, sondern auch die Autorin selber. Man merkt es. Mit jeder Seite die in diesem Buch beschrieben wird, merkt man es. Und man merkt, wie sehr Adriana an diesen beiden Protagonisten hängt.

Was soll ich sagen? Ich habe dieses Buch mehr oder weniger in einem Rutsch gelesen. Ich gebe zu Sonntag habe ich mich im Schwimmbad ablenken lassen, doch gestern… Ja, gestern konnte ich dieses Buch einfach nicht aus der Hand legen, was beweist, warum ich jetzt gerade so total müde, diese Rezension schreibe. Ohne Kaffee wohl gemerkt. Ich kann euch dieses Buch einfach nur an euer Herz legen. Egal ob gebrochen oder heil. Dieses Buch ist für jede Situation geeignet. Sogar als Reiseführer für Montmarte!

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published.