Privat

Die große Dreisig

Hallo ihr Lieben,

ich habe Freunde, mit denen ich sehr viel rede. Auch wenn wir uns nicht täglich oder gar monatlich sehen, reden wir jeden Tag. Wir kennen uns seit Jahrzehten, was uns jedes Mal aufs neue das Gefühl gibt, alt zu sein. Gerade jetzt, wo ich die große 3.0 hinter mich gebracht habe, denke ich darüber öfters nach.

Eine dieser Freunde ist Mo. Wir sind im selben Alter. Also fast. Ich bin älter. Mo wird erst in 3 Tagen diese „magische“ Schwelle zu einem neuen „Zeitalter“ überschreiten. Schon seit Wochen reden wir davon und warum? Weil sich 30 einfach so furchtbar erwachsen anhört! Selbst jetzt, mit bereits 30, denke ich, dass ich eigentlich ein Haus haben sollte. Land, einen Apfelbaum, einen Zaun und furchtbar nervige Nachbarn. Mein eigen Grund und Boden quasi. Habe ich nicht. Werde ich auch so bald nicht haben. Aber so bin ich aufgewachsen. In einem großen Haus, mit noch größerem Garten, drei Autos, Haustieren. Von all dem habe ich heute, als erwachsene Frau nichts mehr übrig. Denn es war nicht meins und ich bin nicht wie meine Eltern! So ganz und gar nicht wie meine Eltern.

Dreisig

Das einzige was ich bisher habe, dass mich erwachsen macht ist ein Ehering und ein Kind. Ich trage die Verantwortung. Aber ansonsten fühle ich mich nicht erwachsen. Es ist schon seltsam zu wissen, dass man 30 ist. Und sich fühlt, als wäre man noch ganz am Anfang. Gerade mal 18 vielleicht. Aber um mich soll es heute gar nicht gehen. Mo hat euch einen Text geschrieben. Zum Thema 30, alt sein, nicht alt sein. All das kann sie viel besser ausdrücken als ich.

Wenn man Dreisig wird

In 3 Tagen wird sich mein Leben ändern… Die Tage werden kürzer, die Zeit rast noch schneller als Sie es eh schon tut und es dauert nicht mehr lange bis alles endet…

So dachte ich vor ein paar Jahren noch, als ich daran dachte irgendwann mal in ferner, ferner Zukunft 30 zu werden. Doch wie das Leben nun einmal so ist,… Ich stehe nun kurz davor diesen einen großen Schritt zu machen. Aber ist es denn einer?

402995_2996461466308_1373798166_nViele meiner Freunde sind schon über diese magische Grenze getreten, und? Nichts. So rein gar nichts hat sich bei denen verändert… Falten? Nicht mehr als ihre Gesichter es vorher auch schon hatten 😉 Altersflecken? Das MakeUp scheint gut zu funktionieren…

Aber ehrlich gesagt, verstehe ich diesen ganzen Fuss um die 30 nicht… 18, ja natürlich – Volljährig und so… Aber 30? Was sollte sich da ändern? In die Clubs darf man mit 18., Alkohol trinken ebenso… Was also bitte sollte sich in meinem Leben ändern? Außer das es ein Jahr weniger wird, zu dem Zeitpunkt wo ich in die Rente gehen kann.

Einige meiner Freunde haben mittlerweile schon Ehemänner, Haustiere, Kinder und einen weißen Zaun vor ihrem Haus. Ich hingegen, habe weder Mann noch Kinder und schon gar keinen weißen Zaun der alle paar Monate neu gestrichen werden muss.

Aber ist mein Leben deswegen weniger reich an Erfahrungen? Ich brauche kein Babysitter für Kind und Haustier, wenn ich abends raus gehen möchte. Brauche mich mit niemanden absprechen, ob es ´okay seie, wenn…´ Was bei mir sowieso nie in Frage kommen würde. Ich brauche nicht jeden Tag vor dem Herd stehen und etwas für meine Liebsten zu kochen, wenn ich keine Lust darauf habe. Spontan etwas unternehmen, ohne gleich den Kalender zuzücken hat auch seinen Reiz.

Fühlt man sich alleine einsam?

Ob ich mich einsam fühle? Wer tut es nicht. Obwohl ich auch glaube, das man sich selbst mit Kind und Kegel einsam fühlen kann. Während ich mich frage, wo mein Prinz auf den Einhorn bleibt, so fragen sich sicher viele Mütter oder auch Väter – war´s das? ´Habe ich mit 30 schon alles erlebt was ich erleben kann? Ist Wäsche waschen, putzen, die Liebsten versorgen, arbeiten,… alles in meinem Leben?´

316380_2279235656111_7664206_n

Natürlich gibt es auch einige, die trotz Ehe, Kind und Kegel – sich das leben nicht nehmen lassen. Aber es geht halt nicht ohne Absprachen und vielleicht auch nicht ohne Kompromisse einzugehen.

Als ich im zarten Alter von ungefähr 12 Jahre war, sind meine Cousine und mein Cousin bei uns zu Besuch gewesen. Beide sind 10 und 12 Jahre älter als ich. Während ich ins Bett musste, haben beide sich abends fertig gemacht um noch feiern zu gehen. Damals dachte ich schon, die seien doch viel zu alt dafür… Und erst recht als meine Mum meinte, sie gehe mit und ich soll lieb zu meinem Dad sein. Meine Mum war damals 39 und ich dachte das sich das nicht gehört, das man so alt nicht mehr feiern geht…

Ich muss dazu sagen, das meine Eltern immer großes Vertrauen zu einander hatten. Mum oder Dad konnten abends weggehen ohne das da groß Theater drum gemacht wurde, solange beide wussten wo der jenige ist.

Bis meine Cousine mir sagte:

Man ist nur so alt, wie man sich fühlt. Solange es dein Herz mit schönen Erinnerungen füllt, sei alles erlaubt.“

Geschichten aus dem Leben

Ich arbeite nun seit rund 6 Jahren in einem Alten- und Pflegeheim und bekomme fast täglich von Bewohnern traurige, herzzerreißende aber auch wunderschöne Gesichten erzählt. Besonders die wunderschönen Gesichten liebe ich, denn man sieht in ihrem Augen wie sehr es sie geprägt hat und wieviel Spaß sie damals hatten, auch wenn es sicher kein einfaches Zeitalter war, als sie in meinem Alter oder sogar jünger waren.

66171_10203794851287482_4809501950545754532_n

Was ich mir für mich wünsche ist, das ich irgendwann mal genauso da sitze… mit einer heißen Tasse Kakao vielleicht, einem Buch in meinem Schoß und jemanden der mir zuhört, während ich ihm von meinem Leben erzähle. Ob es meine Kinder mal sein werden, oder vielleicht sogar meine Enkelkinder oder irgendjemand Fremdes, das spielt für mich keine Rolle. Solange man Weißheiten und schöne Geschichten weitergeben kann, denn nichts ist wichtiger als das

Leben.

Und so nebenbei, 3 Tage nach meinem 30. fahre ich zusammen mit meinen Freunden zum Parookaville Festival. Ich und alt? Als ob… 😉

You may also like...

5 Comments

  1. Duhu? Wir haben etwas ausgelassen… Wir kennen uns nun, zwar inoffiziell, schon ein halbes Leben :s 15 jahre!!
    Klingt noch mal älter oder? xD

    1. Anna says:

      Sag sowas doch nicht *kreischend weg rennt*

  2. Ich wünsche nachträglich alles Gute zum Geburtstag! Ich habe die 30 genossen. Endlich wurde man von Kollegen/Mitmenschen für voll genommen und musste sich nicht mehr die alte Laier von wegen “Sie sind ja noch jung und wissen es nicht besser” anhören. Gleichzeitig ist man aber noch so jung, dass man nicht darüber nachdenkt, ob der Arm weh tut, weil man einen Herzinfarkt hat, oder weil man gestern zu viele Maß gestemmt hat… 😉 Ich bin mittlerweile über 40 und fühle mich auch immer noch wie achtzehn. Oder jünger. Oder älter. Das kommt auf die Tagesform an. Ich denke, Alter kann man nicht in Jahren messen, auch nicht an den Falten oder am Benehmen. Alter misst sich allein an Erfahrungen, sowohl guten als auch schlechten. Die Summe aller Erfahrungen ergibt einen Menschen, der mit den Jahren lernt und reift. Egal welche Zahl man ihm als Label aufdrückt.

    Also ob nun mit Lattenzaun oder ohne, es ist immer gut, die ein oder andere Latte locker zu haben. Genieß Dein Leben wie es kommt! Cheers!

    1. Leider gibt es kein like button für die comments hier. (Anna das solltest du mal überlegen… lol)
      Aber da gebe ich so was von recht… Man kann früh geistig reifer sein als andere… oder aber im alter auch noch ‘kindisch’ 😉 ich glaube die gesunde mischung macht das leben besonders lebensfreudig.

      1. Anna says:

        Wenn ich wüsste, wie man so nen Like Button einbaut, würde ich das glatt tun 😀
        Und ja, Mona, du hast Recht. Wie so oft haha
        Aber trotzdem. 30, 40, 50… Das sind irgendwo doch Hürden finde ich.

Leave a Reply

Your email address will not be published.