Privat

51 Fakten und 11 Fragen

Hallo ihr Lieben,

ich wurde getagged mit ein paar interessanten Sachen und da ich schon länger nichts mehr wirklich über mich selber geschrieben habe, nutze ich die Gelegenheit nun einfach mal und erzähle euch etwas von mir.

Die liebe Stephi von Büchersalat hat mich getagged und ich soll euch nun 51 Fakten über mich verraten. Das ist eine ganze Menge und ich hoffe, dass ich das hin kriege. Das ich Anna heiße ist wohl kein Fakt oder? Das erklärt sich von selbst. Und das ich eine Tochter habe wisst ihr auch… Ich glaube, das könnte schwer werden. Und peinlich. Dann legen wir mal los.

51 Fakten
  1. Ich bin im Juni geboren.
  2. Ich werde dieses Jahr 30 (waaaaaah *ausrast*)
  3. Mein Mann nennt mich “Pants”. Warum? Weil er irgendwann mal den Spongebob Song umgesungen hat in Nana Pants. Pants ist irgendwie hängengeblieben.
  4. Mein erstes Haustier war eine Katze. Danach folgten zwei Meerschweinchen, drei Kanninchen, zwei Hunde, zwei Hamster und eine weitere Katze. Ja, ich liebe Tiere jeglicher Art
  5. Mein absolutes Lieblingstier ist der rote Pandabär. Er ist einfach so niedlich.
  6. England ist mein Lieblingsland.
  7. Ich würde absolut gerne, jetzt sofort, nach Brighton ziehen.
  8. Ich liebe das Meer!
  9. Ich wollte mal Meeresbiologin werden (hat nicht geklappt 😛 )
  10. Ich bin nah am Wasser gebaut.
  11. Was mein Mann super lustig findet und mich bei traurigen oder emotionalen Stellen in Filmen immer anguckt und grinst
  12. Das widerrum finde ich peinlich
  13. Ich bin ein absoluter Geek
  14. Ich besitze derzeit 3 Funkos.
  15. Und eine Funkowunschliste mit ca 25 anderen
  16. Meine Bücherwunschliste umfasst 6 Seiten und würde mich knappe 2000€ kosten
  17. Ich liebe Doctor Who
  18. David Tennent ist mein Lieblingsdoktor
  19. Dicht gefolgt von Matt Smith
  20. Ich habe mal für Ian Somerhalder gearbeitet
  21. Dabei habe ich mit guten Freunden $22.500 für seine Foundation gesammelt
  22. Als Dankeschön habe ich einen Handkuss und eine Umarmung von Ian bekommen
  23. Die Bilder davon habe ich immer noch und bin stolz drauf! Seht mal hier 😛

    538252_3899824809827_1825043613_n (1)

  24. Ich liebe Conventions (solltet ihr mittlerweile wissen)
  25. Und Premieren
  26. Und Filme
  27. Mir gehen die Ideen aus 😉 Fast geschafft
  28. Ich würde gerne ein Buch schreiben
  29. Aber mir fehlt die Zeit (Mutter sein und so) und meistens auch die Idee
  30. Ich möchte unbedingt mal auf die Malediven
  31. Und nach Neuseeland
  32. Ich liebe die Natur (merkt man das anhand der Orte, die ich besuchen will?)
  33. Ich war mal Fotografin
  34. Aber mittlerweile fasse ich meine Kamera nur noch selten an. Warum weiß ich selber nicht
  35. Manchmal vermisse ich die Zeit, in der ich in Amerika gewohnt habe
  36. Und die Familie da
  37. Ich bin 3fache Tante
  38. Und im Herbst werde ich nochmal Tante. Gleich 2 mal.
  39. Meine Nichten und Neffen kennen mich nur von Skype
  40. Ich habe panische Angst vor Spinnen
  41. So sehr, dass ich anfangen könnte zu heulen, wenn sich ein dickes schwarzes Vieh davon in mein Zimmer verirrt.
  42. Ich bin eine Naschkatze
  43. Was dazu führt, dass ich ganz oft in der Küche stehe und backe
  44. Ich hätte gerne ein Tattoo
  45. Aber ich mag keine Schmerzen
  46. Ich bin ein Boyband Freak
  47. O-Town ist meine Lieblingsboyband
  48. Das Comeback vor zwei Jahren war die Erfüllung eines Traums
  49. Danach folgte ein Interview mit den Jungs
  50. Was ebenfalls ein Traum war
  51. Das war einfacher als gedacht!

So, das waren nun also die Fakten und ihr wisst wieder etwas mehr über mich. Oder auch nicht. Je nachdem, wie regelmäßig ihr meinen Blog lest. Ich bin ja dafür, dass Bea von Chaoshoch4 und Jana von Thousandlifes auch 51 Fakten auflisten… Das fände ich sogar richtig gut! Und was ich noch besser fände wäre… Wenn Janni es auch macht 😉

Die liebe Meike, die auch immer Berichte für mich schreibt, hat mich für den Liebsten Award nominiert. Dazu muss ich nun 11 Fragen beantworten. Bin gespannt, ob ihr da auch was neues über mich rausfindet.

11 Fragen

1. Warum hast du angefangen zu bloggen?

380757_3589126082553_269956485_nIch habe damals angefangen zu bloggen, weil ich über meine Zeit als Tierpflegerin in Amerika berichten wollte. Zwei der Berichte sind auch immer noch online. Den Rest muss ich erst noch umschreiben und verbessern. Irgendwie hat es mir dann aber soviel Spaß gemacht, dass ich weiterhin gebloggt habe, neue Themen gesucht habe und so ist mein kleines, aber feines Blogbaby gewachsen und wird dieses Jahr schon 4. Jahre alt.

 

2. Was würdest du machen/kaufen, wenn du nicht auf Geld achten müsstest?

Eine sehr gute Frage. Ich habe in der Tat mehrere Wunschlisten von Sachen, die ich gerne irgendwann einmal besitzen will. Allerdings denke ich, dass ich eher in Urlaub fahren würde. Auf die Malediven, nach Neuseeland und Australien. Die Welt sehen und Erfahrungen sammeln. Und dann würde ich mir ein hübsches Haus in Brighton suchen und dort mit meiner Familie wohnen, leben und alt werden.

3.  Was machst du in deiner Freizeit außer bloggen?

Freizeit? Was ist das? Meine Freizeit wird mit meiner Tochter verbracht. Wir spielen, wir lernen, wir kochen und backen. Manchmal komme ich dazu, ein Buch zu lesen, aber wenn dann nur nachts. An den freien Wochenenden, die ich mir ab und an mal gönne, gehe ich auf Conventions, treffe Freunde oder bin auf Messen unterwegs. Aber eigentlich hat alles irgendwie mit Bloggen zu tun, da vieles hier erscheint. Das macht aber nichts, denn Bloggen ist meine Zeit in der ich mal abschalten und entspannen kann.

4. Was hälst du von Buchverfilmungen?

Das kommt immer auf die Verfilmung an. Und wer diese Verfilmungen macht. Es gibt richtig gute, die mir gefallen. Dann gibt es welche, die ich so gar nicht mag. Die Verfilmung von “Die Bestimmung” mag ich zum Beispiel gar nicht. Oder Eragon. Das war furchtbar. Mara und der Feuerbringer hingegen war sehr gut und hat auf der ganzen Linie überzeugt. Es muss einfach immer ein Regisseur dahinter stehen, der das Buch genauso liebt, wie die Millionen Leser, die es gelesen haben. Ansonsten muss man es nicht verfilmen.

5. Wie startest du in den Tag? Gibt es eine  bestimmte Routine?

Der Wecker klingelt um 6:55. Dann ziehe ich mich an, geh ins Bad, wecke das Kind, mache Frühstück für Kind und ein Pausenbrot. Danach gibt es endlich eine Tasse Kaffee, die ich trinke, während Kind sich fertig macht. Um 7.40 Uhr gehen wir los zur Schule. Zu Fuß, weil sie in der Nähe ist und ich es wichtig finde, morgens ein wenig frische Luft zu schnappen. Wieder zu Hause beende ich meinen Kaffee und danach fängt die Arbeit an.

6. Was ist dein Lebensmotto?

Träume nicht dein Leben, lebe deine Traum

7. Was sind deine Lieblingsblogs?

Oh das sind einige. Da gibt es Chaoshoch4. Den solltet ihr schon kennen. Dann Oh Sprinkles. Da kriege ich jedes mal Hunger, wenn ich nur die Bilder sehe. Bei den Buchbloggern mag ich besonders Thousandlifes. Es gibt viele Blogs, die ich mir gerne anschaue. Photographic Library gehört auch dazu. Da findet ihr übrigens gerade ein Rezept von mir.

8. Was sind deine Macken?

Oh gute Frage. Ich bin Perfektionistin. Ich bin unordentlich und manchmal faul. Es gibt so Tage, da solltet ihr meine Wohnung nicht betreten, weil ich dann einfach keinen Bock hatte, alles dahin zu räumen, wo es eigentlich hin gehört.

9. Wen würdest du gerne einmal treffen?

Ich habe schon einige getroffen, die ich super finde. Ganz oben auf meiner Liste stehen jetzt nur noch fünf Menschen. David Tennent, Matt Smith, Ian McKellan, Benedikt Cumberbatch und Patrick Steward. Da ich der totale Nerd bin, sind diese (übrigens alle britisch) Schauspieler für mich das A und O.

10. Was hat dich heute glücklich gemacht?

Ganz ehrlich? Bisher nichts. Es war wieder ein stressiger Tag mit Schulgespräch und das lief weniger gut. Ich hoffe ja mal, dass ich nachher noch was leckers kochen kann und mich das glücklich macht.

11. Wer ist dein Vorbild bzw zu wem schaust du auf?

Oh, das ist schwer. Das weiß ich gar nicht so recht. Ich orientiere mich nicht gerne an anderen Menschen. Ich bewundere allerdings Jennifer Lawrence. Sie ist trotz ihres riesigen Erfolgs absolut bodenständig und das finde ich eine super Eigenschaft und wichtig, wenn man in der Öffentlichkeit steht. Wenn ich nur ansatzweise so cool sein kann, wie JLaw bin ich schon happy.

Holla die Waldfee! Das waren nun jede Menge Wörter und Fakten. Ich denke, ihr kennt mich nun in der Tat ein wenig besser. Danke an Stephi und Meike für das getagge!

You may also like...

6 Comments

  1. wortmagie says:

    Sehr interessante Fakten. 🙂 Schön, von anderen Con-Gängern zu lesen. Aber eine Frage habe ich doch: Was sind Funkos?

    1. Anna says:

      Funkos sind diese kleinen Minifigürchen von Disney Helden oder ComicBook Helden. Auch bekannt als Pops, falls dir das mehr sagt? 😀

      1. Wortmagie says:

        Ahhh, ja! Das sagt mir schon eher etwas
        Wieder etwas gelernt. Vielen Dank. 🙂

  2. […] Freitag wurde ich von Anna darum gebeten 51 Fakten über mich zu schreiben, nun hätte ich hingehen können und schreiben […]

  3. Hallo Anna,
    Tolle Fakten, ich finde es wirklich toll, wenn man die Person hinter einem Blog besser kennenlernen kann.
    Das mit der fehlenden Zeit kenne ich nur zu gut und auch ich würde gerne ein (Koch)Buch schreiben. Vielleicht schaffen wir zwei es irgendwann? 🙂
    Schönen Sonntagabend noch
    Andrea
    http://www.candbwithandrea.com

    1. Anna says:

      Zeit finden wir hoffentlich beide. Und wenn du ein Kochbuch rausbringst,sag bescheid!
      Ich kaufe es sofort. Dein Blog ist so lecker 😀

Leave a Reply

Your email address will not be published.