Privat

[Depression] Macht das eigentlich alles noch Sinn?

Hallo ihr Lieben,

ich habe ja gesagt, ich erkläre euch noch, warum es wieder extrem ruhig um mich geworden ist. Das hat definitiv mehrere Gründe. Zum einen hat der 1. Todestag mich doch mehr mit genommen, als ich dachte und zum anderen wäre Eva genau heute 10 Jahre alt geworden. Sie hat sich eine Eiskönigin Party gewünscht und wir haben es schon zusammen geplant. Seit Wochen höre ich nun ihre Stimme in meinem Kopf, wie sie mir erzählt, was sie sich wünscht. Ich sehe ihr Bild vor mir, wie sie voller Vorfreude strahlt. Und ich weiß genau, dass ich das alles nie wieder sehen und hören werde.

Copyright: susan-lu4esm
Das Verstecken hinter einer Maske

Im Grunde ist alles was ich tue eine reine Maske. Selbstschutz. Niemanden sehen lassen, wie schlecht es mir wirklich geht. Niemanden zu nah an mich ran lassen. Mittlerweile verstecke ich mich lieber, als das ich irgendwas unternehme. Jeder Gang nach draußen heißt Überwindung und kostet enorm viel Kraft. Dabei ist es vollkommen egal, ob es nur ums Einkaufen oder Tanken geht oder um Events. Einfach ein Lächeln aufsetzen um bloß keine Fragen beantworten zu müssen.

Dumme Menschen ignorieren, egal ob im realen Leben oder in der Online Welt. Daher habe ich mir auch eine längere Social Media Pause gegönnt. Im Ernst? Ich habe keine Lust, keine Zeit und keine Kraft für den ganzen Kindergarten, der sich online abspielt. Mein Blog, meine Agentur,… All das sind Dinge, die mich am Leben erhalten, denn die Frage “Wieso bist du eigentlich noch hier? Du hinterlässt dieser Welt doch eh nichts” ist immer wieder im Kopf. Täglich, spätestens wenn es dunkel und ruhig wird. Interessiert das Menschen? Nein. Ansonsten würden sie ja einfach ihren Mund halten, ihr Leben weiter leben, denn sie haben nicht ihren Lebenswillen verloren.

Copyright: Mylene2401
Gedanken, Selbstmord und der Versuch zu Leben mit Depression

Wisst ihr, nicht mal meine engsten Freunde wissen zur Zeit, wie es mir geht. Wieso sollte ich ihnen auch den Tag versauen, weil es mir nicht gut geht? Nachvollziehen kann es eh keiner. Jedes Leben geht weiter. Meins nur eben nicht auf eine glückliche Art und Weise, denn Glück wird es für mich nicht mehr geben. Das ist mir bewusst und das weiß ich auch. Mittlerweile fehlt mir der Elan für so ziemlich alles. Ich bin froh, wenn ich duschen gehe oder mal etwas esse. Das sind schon Erfolge für mich. Ich bin auch enorm dankbar, wenn es mal Tage gibt, wo keine weiteren schlechten Nachrichten auftauchen… Wie Gerüchte online oder Briefe von Anwälten von meinem Erzeuger. Aber hey, das passiert fast täglich.

Da kann ich es mir selber nicht mal mehr übel nehmen, wenn ich keine Lust mehr habe. Keine Kraft mehr habe. Trotzdem werde ich weiterhin jeden Morgen aufwachen, jede Sekunde von jedem Tag mt Schmerz verbringen und einfach versuchen den Kopf auszuschalten. Fragt sich nur, wie lange das noch gut geht.

Ich kenne eure Bedenken. Hier sind meine.

Ich weiß, dass ihr nun alle sagen werdet: Such dir Hilfe. Geh zur Therapie. Da bin ich bereits. Es hilft durchaus, weswegen die meisten Gedanken wirklich leise sind. Es gibt Monate, Momente,… Wo das alles nicht funktioniert.

Als Beispiel. Ich liebe alles von Disney. Aber ich weiß nicht, ob ich jemals einen weiteren Disney Film schauen kann, einen Disney Park betreten kann. Weil Eva es sehen wollen würde. Oder weil ich ihr den Traum von einem Disney Park niemals erfüllen konnte. Solche Gedanken tun unheimlich weh. Egal wie oft ich drüber rede. Egal wie oft man mir sagt, dass es ok ist, all das immer noch zu wollen und egal wie viele Medikamente ich einnehme.
Depression bedeutet verdammt viel Arbeit an sich selber. Für jede Kleinigkeit, in jeder Gelegenheit. Und manchmal… Manchmal will ich nicht mehr arbeiten,… oder kämpfen. Manchmal will ich das normale Leben, dass ihr alle genießen könnt. Nur leider darf ich das nicht. Das einzige Leben, dass mir gegeben wurde, ist einfach mal der pure Horror. Schätzt euch bitte alle mal glücklich. Denkt darüber nach, wie ihr euch verhaltet und wem ihr mit euren Worten weh tut. Kümmert euch um eure Kinder, egal wie sehr sie nerven. Ihr alle und damit schließe ich keinen von euch aus, nehmt eure Leben einfach so auf die “leichte” Schulter und denkt eure Probleme wären mega wichtig. Klar, dass sind sie in diesem Moment für euch auch. Aber solange ihr niemals Selbstmordgedanken habt, habt ihr ein gutes Leben. Kämpft für das, was euch wichtig ist. Eure Kinder verdienen es. Ich habe eigentlich keinen Grund zu kämpfen. Aber ich wache trotzdem jeden Morgen auf. Ohne Grund zu Atmen.

Ehrlicher kann ich nicht sein

Ihr findet Mobbing blöd? Dann hört auf damit. Ich weiß genau, wer sich gerade angesprochen fühlen sollte, denn ich erfahre in der letzten Zeit sehr viel Mobbing aus gewissen Richtungen. Denkt drüber nach und schätzt euch verdammt noch mal glücklich! Ich werde nicht mehr kämpfen. Ich werde das tun, was für mich am besten ist. Ich werde “leben” so gut ich kann. Lieber Erzeuger, liebe Mobber… Ihr seid mir egal. Ihr seid meine Gedanken nicht mal mehr wert. Warum? Weil ICH wichtig bin. Nicht ihr. Wenn ich mich euch stelle, dann kann ich mich selber umbringen und ihr tragt am Ende die Schuld. Sagen wir es mit den wohl bekanntesten Worten der Filmgeschichte

I am too old for this shit!

You may also like...

2 Comments

  1. Fühl dich ganz fest gedrückt.
    Niemand kann dir diesen Schmerz nehmen und niemand außer du kann verstehen was dieser Schmerz und verlist mit dir macht.
    Aber sei dir immer bewusst…du bist nicht allein. ?
    Wir können dir das alles nicht nehmen aber wir können versuchen für dich den Tag wieder etwas bunter zu machen.
    Hab dich lieb Süße. ?

  2. Hallo,
    So wie es dir jetzt geht ging es mir auch einmal. Ich hatte Angst vor jeder neuen Erfahrung weil meine Ki der dieses alles nie mehr erleben werden. Jetzt ist es so das ich versuche so viel wie möglich zu erleben, weil ich denke oder es mir einreden das ich diese für meine Kinder tue mit ihnen im Herzen. Das hilft mir sehr.
    Happy Birthday Eva.
    Anna feier heute etwas Elsa Geburtstag für und mit Eva.
    Viele Grüße und eine Dicke um Armung von einer Mama die weiß was du durch machst.

Leave a Reply

Your email address will not be published.