Events

RandomHouse Blog’n’Talk

Hallo ihr Lieben,

dass die Buchmesse immer besondere Sachen geplant habt, sollte euch ja mittlerweile bewusst sein. Auch in diesem Jahr lud RandomHouse wieder zum alljährlichen Blog’n’Talk ein, wo wir Blogger die ganzen Presseleute der einzelnen Verlage kennen lernen konnten. Natürlich waren auch einige Autoren vor Ort und hier hat sich RandomHouse etwas interessantes einfallen lassen. Wir Bloggern sollten einem bestimmten Autoren/einer bestimmten Autorin zwei, vorher von RandomHouse bestimmte Fragen stellen. So geschehen auch bei mir und der lieben Cornelia Travnicek, die das Buch “Junge Hunde” geschrieben hat, dass erst vor kurzem im DVA Verlag erschienen ist. 

Da wir Blogger ja bekanntlich Rudeltiere sind, habe ich mich in diesem Fall mit zwei wunderbaren Bloggerinnen zusammen getan, die ich vor Ort kennengelernt habe. Liesa von Immer mit Buch und Tina von Mein Buch – meine Welt.



Sehen wir nicht schick aus? Übrigens finde ich die genialen, super langen Dreadlocks von Cornelia einfach hammermäßig cool! Ich mein Hallo?? Dreadlocks!!!!

Stellen wir mal ein paar Fragen

Den Anfang mit den Fragen macht auf meinem Blog heute mal Tina.

Wie würden Sie sich in drei Worten charakterisieren?
Das ist einfach. Neugierig!Leicht zu erfreuen – Ok, das waren jetzt drei Worte, aber egal und dann nochWütend wenn hungrig. Ebenfalls drei Worte, aber definitiv wahr. Ich bin unausstehlich, wenn ich Hunger habe.


Haben Sie ein schrifstellerisches Vorbild?
Nein, ein direktes Vorbild habe ich nicht. Ich versuche immer Ich selber zu sein, meinen eigenen Stil zu finden und niemanden zu imitieren. Es gibt aber immer wieder Autoren, die mich in bestimmten Lebensabschnitten inspiriert haben. Dazu gehörte als aller erste übrigens Astrid Lindgren.


Weiter gehts mit den Fragen von Liesa.


Wer darf als allererstes ihr Manuskript lesen?
Ganz klar – meine Agentin. Hier kriege ich neue Ideen und Rückmeldungen zu meinem Manuskript und das direkt sehr professionell und komplett ehrlich. Außerdem kann sie mir selber auch helfen, wenn ich mal nicht weiß, ob eine bestimmte Idee Sinn machen würde oder sich umsetzen lässt. 


Sind Sie zum ersten Mal auf der Buchmesse? Wie finden sie das Bloggertreffen?
Auf der Frankfurter Buchmesse bin ich wirklich das erste Mal und das Bloggertreffen ist auch mein allererster Termin vor Ort. Ich finde es sehr interessant, weil man wirklich von Anfang an viele neue Leute kennenlernt und interessante Gespräche führen kann.


Und zum Schluss dann auch noch meine beiden Fragen. 

Wo schreiben Sie am liebsten?
Immer und überall! Ich habe immer ein Notizbuch dabei, weil ich nie weiß, wann mir neue Ideen kommen. So kann es passieren, dass ich mal in einem Coffeeshop, im Zug oder doch zu Hause am Küchentisch schreibe. 


Würden Sie jemandem im Zug etc. ansprechen, der gerade Ihr Buch liest und sich als die Autorin vorstellen?
Wirklich höchstens, wenn es sich um mein Buch handelt, aber meistens bemerke ich das gar nicht. Öfters passiert es dann, dass ich selber im Zug sitze, meinen Laptop auspacke und am neusten Manuskript arbeite und dann nachher auf Twitter zu lesen bekomme “Oh, ich glaube die Frau Travnicek saß gerade neben mir und hat am neuen Buch geschrieben”.


Ein herzliches Dankeschön an Liesa und Tina für die Fotos, die ich benutzen durfte und natürlich auch für die spontane Zusammenarbeit in Sachen Interview. So habt ihr lieben Leser doch mehr als nur zwei Fragen zu dieser äußerst sympathischen Autorin beantwortet bekommen.

Bevor wir nun aber zum Schluss kommen, muss ich noch einmal ein kleines Shoutout an alle tollen, wunderbaren, super lieben Blogger da draußen raus hauen, die ich jedes Jahr aufs neue auf der Frankfurter Buchmesse wiedersehen und knuddeln darf! Dieses Jahr bestand aus Highlights wie der phantasitischen Natalie von Bücherjunkies, mit der ich tag täglich chatte und nun endllich mal live und in Farbe gesehen haben. Natürlich waren dann auch die Schlunzenbücher vor Ort, die einige von euch hoffentlich schon kennen und ich konnte mich noch einmal persönlich bei Nadja für das Buch bedanken! Außerdem gab es wie fast jedes Jahr ein Wiedersehen mit Katja von Ka-Sas Buchfinder und Nicole von About Books

Neue Gesichter kamen ebenfalls dazu. Danke an Jens, Deborah und Dirk, Bianca und vorallem den Bakers. Wie lange kenne ich Sharons Blog schon? Bestimmt seit ich angefangen habe und nun ENDLICH kam es zu einem Treffen und einem gemeinsamen Bild! Danke Sharon und ich hoffe wir sehen uns bald wieder.



Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich irgendwen vergessen habe und wenn, dann war es nicht mit Absicht, aber leider fehlte mal wieder die Zeit, alle Leute wirklich zu sehen, sich einzuprägen und Fotos zu machen.

Das wars erstmal mit den Buchmesse Berichten. Es fehlt ja noch ein Interview, dass ich euch nächste Woche zeigen werde. Also dann Frankfurt: Bis zum nächsten Jahr! Ich freu mich schon.

You may also like...

2 Comments

  1. Huhu Anna!

    Ohhh, das ist ja cool! Ich habe das Buch "Junge Hunde" von Cornelia Travnicek letzte Woche überraschend bekommen, es aber überhaupt nicht mit der quirligen Autorin in Verbindung gebracht beim Blog'n'Talk! 😀 Jetzt hab ich dank dir auch ein Bild dazu im Kopf 😀

    GlG,
    Nicole

Leave a Reply

Your email address will not be published.