Rezepte

Clean Eating und Vegan: Minestrone

Hallo ihr Lieben,

es ist ja mittlerweile doch schon recht kühl. Jedenfalls morgens, wenn ich Kind zur Schule bringen muss. Wir gehen immer zu Fuß, damit sie sich vorher schon mal etwas abreagieren kann und die Energie, die sich nachts anstaut vor der ersten Stunde etwas aufgebraucht ist. Danach hätte ich dann am liebsten immer eine schöne warme Suppe zum Frühstück und so kam es, dass ich irgendwann, trotz sonnigem und recht warmen Nachmittag eine Minestrone gekocht habe. Das gute an dieser Suppe? Sie kann komplett vegan gekocht werden.
Veganer lassen den Käse einfach weg oder tauschen ihn gegen ein Ersatzprodukt. Auch ohne Käse: Super lecker!

 
Minestrone – So einfach gehts
 
1 Dose Tomaten
2 kleine Karotten
2 Stangen Selerie (oder eine halbe Knolle)
4 Knoblauchzehen
1 halbe Gemüsezwiebel
1 Hand voll frischer, grüner Bohnen
500ml Gemüsebrühe (frisch gemacht am besten)
1 Dose Kidney Bohnen
1 kleine Zucchini
150-200g frischer Spinat
Getrockneter Basilikum, Oregano und Rosmarin
Salz, Pfeffer nach Geschmack
Nudeln eurer Wahl

Für die nicht vegane Option

geriebener Parmesan



Zwiebel und Knoblauch klein schneiden. Genau wie den Selerie, die Möhren und die grünen Bohnen. Das gebt ihr dann mit den Tomaten und der Gemüsebrühe in einen großen Topf. Lasst es langsam aufkochen und gebt dann eure Gewürze hinzu. Lasst es langsam vor sich hin köcheln. Ich habe meine 5 Stunden auf dem Herd gelassen und bei kleiner Hitze alles kochen lassen.

Wenn ihr der Meinung seid, dass die Suppe soweit fertig ist, könnt ihr den Spinat waschen und dazu geben. Genau wie die Nudeln und die Zucchini. Diese Dinge brauchen eben weniger Zeit als die anderen. Probiert noch mal, ob es auch schmeckt wie es gerade ist und gebt eventuell noch Salz und Pfeffer dazu. Dann könnt ihr auch schon servieren.

Wie gesagt, die Veganer lassen einfach den Käse weg und suchen sich eine alternative zu den Nudeln. Auch für glutenfreie Esser funktioniert diese Suppe, einfach ohne Nudeln. Perfekt oder? Ist also wirklich für jeden etwas.



Was ist eigentlich eure liebste Suppe für die kalte Jahreszeit?

You may also like...

3 Comments

  1. Yummy yummy, klingt richtig lecker…
    Ich hab in der kalten Jahreszeit generell viel viel lieber Suppen & Eintöpfe, einfach & lecker : ) Meine liebsten Suppen sind Erdäpfel-Rahmsuppe & Linsensuppe (mit extra viel Zitrone)
    Gvlg Mimi

  2. karin says:

    Hallo und guten Tag,

    ich glaube und denke, in asiatischen Ländern ist Suppe zum Frühstück durchaus Gang und Gebe.

    Also ich mal am liebsten Kartoffelsuppe oder eine Suppe bestehend aus Paprika, Kidneybohnen, Tomaten, Tomatenmark, ÖL, Gemüsebrühe und als Zugabe Torilliachips. Ist vegetarisch…geht aber auch mit Hackfleisch.

    LG..Karin..

  3. […] zu aller erst mal dieses Curry hier. Dann gibt es im Winter bei uns ganz oft eine Minestrone, die sich sehr gut für die ganzen Clean Eaters da draußen eignet! Und für die Naschkatzen gibt […]

Leave a Reply

Your email address will not be published.