Rezension

Zoe Sugg – Girl online


Girl Online

Originaltitel: Girl online
Originalverlag: Penguin Puffin Books, UK
Aus dem Englischen von Henriette Zeltner 
DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Ab 12 Jahren
Paperback, Klappenbroschur, 416 Seiten13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-17131-8
€ 14,99 [D] € 15,50 [A] CHF 20,50 * (* empf. VK-Preis) 

Verlag: cbj
Erscheinungstermin: 23. Februar 2015 
Dieser Titel ist lieferbar.





Penny Porter ist heimliche Bloggerin. Und das sogar sehr erfolgreich. Ihre emotionalen und ratschlaggebenden Blogposts kommen in ganz England sehr gut an. Außerhalb der Onlinewelt ist sie weniger beliebt, eher tollpatschig und ihr passieren die furchtbarsten Dinge, die einem Teenager so passieren können. Nach eben einem dieser Vorfälle, flieht sie mehr oder weniger des Landes und fliegt über Weihnachten nach Silvester, wo sie auf Noah trifft. Mit dem, was danach passiert, hat sie allerdings nicht gerechnet.

Also… Ich bin ja niemand, der oft YouTube Videos schaut, aber wenn, dann die von Zoella alias Zoe Sugg. Zoe ist sympathisch, das Mädchen von nebenan und dazu noch sehr talentiert. Dieser Roman beweist ihr Talent mal wieder. Er ist flüssig geschrieben, beinhaltet eine Liebesgeschichte und eine dramatische Wendung. 

“Das Buch hat seine ganz eigene Magie”
Mädchen

Wie die Mädchen so schön sagt: Das Buch hat seine ganz eigene Magie und dem kann ich nur zu stimmen. Von der ersten Minute an bin ich in Pennys Welt versunken, habe mit ihr gelitten, ihre Freunde weniger gemocht, mich in Noah verliebt und all das Gefühlschaos mit gemacht. 

Ich kann euch nicht viel mehr dazu sagen, aber die Charakte sind einfach wunderbar, die Story ist überraschend und es macht einfach Spaß in diesen 400 Seiten zu versinken. Absolute Kaufempfehlung!


You may also like...

2 Comments

  1. Anonymous says:

    Hört sich so super an. Steht auf meiner Wunschliste

  2. Ohja ohja bitte ausleihen ?

Leave a Reply

Your email address will not be published.