Rezepte

Bananen Nutella Gugl

Ihr Lieben,

ich weiß ja nicht so genau wieso, aber ich liebe die Guglformen. Egal ob klein oder groß, ich find sie einfach toll. Vor 2 Wochen habe ich meine Form endlich mal wieder rausgeholt und einen leckeren, saftigen Kuchen damit gebacken.

Ihr braucht

250g Butter
200g Zucker

1 Prise Salz
5 Eier
350g Mehl
1 Päckchen Backpulver
150g Milch
3 Bananen
3EL Speisestärke
2EL Nutella
25g Zartbitterschokolade
300g Frischkäse
3EL Schlagsahne

Zu erst schlagt ihr Butter, Zucker und Salz schaumig auf. Dann rührt die Eier nach und nach unter. Mehl und Backpulver mischen und dann abwechselnd mit Milch unter das Buttergemisch geben. Halbiert nun den Teig. 
2 Bananen halbieren und pürrieren oder kleindrücken. Die andere braucht ihr für die Banenen in Schokolade als Dekoration oben drauf. Zusammen mit der Stärke rührt ihr nun die Bananenpampe unter eine Hälfte des Teigs. In die andere Hälfte mischt ihr das Nutella. Dann verteilt ihr die beiden Teige abwechselnd auf die gefettete Guglform, so dass hoffentlich ein schöner Zebraeffekt entsteht. Das backt ihr dann bei 175 Grad Ober und Unterhitze, 150 Grad Umluft für ca 45 Minuten.

Die Zartbitterschokolade schmelzt ihr, kurz bevor der Ofen fertig ist. Schneidet die übriggebliebene Banane in schräge Streifen und tunkt sie in die geschmolzene Schokolade. Für das Forsting mischt ihr den Frischkäse mit Sahne. Wenn ihr mögt, könnt ihr da noch Zucker oder gelbe Lebensmittelfarbe dazu tun und hier ebenfalls einen marmorierten Effekt zu erschaffen.

Nehmt den Kuchen raus, lasst ihn kurz auskühlen, verteilt das Frosting und die Bananen darauf und stellt alles für 20 Minuten kalt. Dann ist euer Gugl fertig zum Servieren.



Bei mir ist der Zebraeffekt ungewohnt gut gelungen. Bei einer normalen, runden Backform klappt das nie so wirklich. Der Kuchen ist super saftig und lecker. Nicht zu süß, nicht zu un-süß. Einfach lecker.

Lasst es euch schmecken!

                                                                                                                           

You may also like...

11 Comments

  1. Der Gugelhupf sieht so unglaublich lecker aus, dass ich den nachbacken muss. UND eine neue Leserin hast du
    *Doris von genusskochen

  2. oh yay yippie *rumhüpf* freut mich, das dir der gugl gefällt und willkommen 🙂

  3. Gott der sieht lecker aus , muss ich mal bei gelegenheit nachbacken

  4. Hallo und guten Tag,

    hm, schaut lecker aus und die Zutaten habe ich auch meistens alle zu Hause..also ans Backen..hihi.

    Danke mal wieder für das Rezept.

    LG..Karin..

  5. der sieht super lecker aus und läd zum Nachmachen ein 🙂 danke für das Rezept, ich glaub ich werde denn kommende Woche mal ausprobieren, auch wenn ich nicht wirklich die beste Köchin etc bin 😀

    lg calista

  6. Das sieht echt richtig lecker aus 🙂 Bananenkuchen ist super, und die Kombi Banane-Schoko natürlich auch immer.

  7. So einfach und sicher total lecker, kommt gleich mal in meine Rezeptekiste
    LG Petra

  8. Om Nom Nom Nom….da muss ich doch mal sehen, ob man das in der Low Carb Variante machen kann. Wenn er nur halb so gut schmeckt, wie er aussieht….ei ei ei Geil 🙂
    Schade, dass ich die Materialien nicht alle auf Vorrat habe
    Muss ich direkt für meine neuen Kollegen backen, die stehen auf Süßkrams.

    Liebe Grüße
    Yasmin

    #‎BloKoDe14‬

  9. Hi Anna,
    ich habe über den Aufruf zum Kommentiertag zu Dir in den Blog gefunden.

    Dein hier vorgestellter Kuchen sieht sehr lecker aus. Ist aber bestimmt eine fette kalorienbombe, oder?
    Ich werde mir das erst wieder in ein paar Monaten erlauben können da ich grad am Abspecken bin.

    Ich wünsche Dir und allen Lesern hier einen schönen Sonntag.

    Viele Grüße
    Lothar

  10. Mmmmmh, lecker! Ich esse grade Pfannkuchen mit Banane und Nutella, aber ich glaube den Kuchen muss ich nachher auch noch nachbacken!

  11. Ehrlich gesagt, achte ich nie so auf Kalorien 😀 Glücklicherweise ist mein Körper gut darin, alles zu verbrennen.
    Ich denke, wenn man anstatt Nutella, einfaches Kakaopulver nimmt, kann man einiges an Kalorien sparen 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published.