Manga/Anime Rezension

BJ Alex Band 1

[Anzeige * Rezensionsexemplar]. „BJ Alex“ Band 1 von Mingwa. Erschienen bei Altraverse

Darum geht es:

Dong-Gyun ist Student und er ist sehr schüchtern. Daher findet er kaum Anschluss unter seinen Kommilitonen. Sein Leben besteht nicht etwa aus Partys oder vielen heißen Nächten. Besser gesagt verbringt er letztere allein vor seinem Computer mit den Videos des „BJ Alex“.

Dong-Gyun wird zu einem Fachschaftstreffen eingeladen und anschließend abgefüllt. Der Vorsitzende, Jiwon Ahn , fühlt sich für ihn verantwortlich und bringt ihn nach Hause. Es kommt, wie es kommen muss: Dong-Gyun kotzt Jiwon voll. Als sich dieser wäscht und sich ein Shirt leiht fällt dem schüchternen Studenten etwas auf: Dieses Muttermal – „BJ Alex“ hat doch auch so eins…

BJ Alex – überzeugt

Meine Meinung:

Kurzfassung: Oh mein Gott, das hat mich so gecatcht und berührt. So süß.

Anfänglich konnte ich es nicht lassen tief zu atmen, weil ich dachte: „Dong-Gyun mach dich nicht so klein“. Als ich Jinwons Umgang mit ihm sah, dachte ich: „Muss das sein?“. Liebevoll ist was anderes. Je weiter ich den Manhwa las und je mehr ich über die beiden Charaktere erfuhr, desto mehr mochte ich sie. Ich mag Dong-Gyuns aufrichtige Art so gern. Auch wenn er sich klein macht und das Gefühl hat nicht gut genug zu sein, ist sein Interesse an Alex wahrhaftig ehrlich. Die Reaktion von Jinwon zeigt deutlich, dass er sich dem nicht entziehen kann. Es ist einfach so süß, wie er sich im Zwiespalt befindet und die Situation seiner Gefühle noch nicht ganz versteht.

Die Zeichnungen sind sehr einfach gehalten. Die Gesichtszüge bringen die Emotionen sehr gut rüber. Der Manhwa ist in schwarz-weiß und wird durch Farbelemente wie Rot, Blau und Lila unterstützt. Mein großer Kritikpunkt: Zensur. Ich persönlich mag Zensur überhaupt nicht. Hier wurde es als „Lichtschwert“ dargestellt. Nicht zu übertrieben, es ist im Rahmen der Norm.

Ich bin Altraverse sehr dankbar, dass sie den Titel nach Deutschland gebracht haben. Ich kann es kaum erwarten zu sehen, wie es mit den beiden weitergeht.

Vielen lieben Dank an Altraverse für das Rezensionsexemplar.

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published.