Manga/Anime Rezension

Shibuya Goldfish Band 2 von Hiroumi Aoi

[Anzeige * Rezensionsexemplar]. „Shibuya Goldfish“ Band 2 von Hiroumi Aoi. Erschienen bei Altraverse

Darum geht es:

Hajime ist ein Teenie und geht noch zur Schule. Als er sich nach Shibuya aufmacht, sind dort plötzlich riesige Goldfische, die ihr Unwesen treiben und Menschen fressen.

Band 2 knüpft nahtlos an. Wir befinden uns nun mitten in Shibuya und folgen den Überlebenden aus dem ersten Band. Der Kampf gegen die Goldfische geht voran. Es wird spannender.

Shibuya Goldfish – Ein Manga mit unvorhersehbaren Ereignissen

Meine Meinung:

Diese Story ist verrückt. Nach dem ersten Band war ich amüsiert und gut unterhalten. Dieser Band legt nochmal eins oben drauf. Es wird mysteriöser. Super cool finde ich, dass hier eine Überlieferung aufgegriffen wird. Diese wird in die Geschichte integriert und dadurch steigt die Spannung. Es ist einfach genial, wie dies verknüpft wurde und die bestehenden Charaktere mit integriert wurden.

Das hat mich sehr beeindruckt.

Es geschehen so viele unvorhersehbare Ereignisse, dass ich den Manga keine Sekunde weglegen wollte. Nach Band 2 sitze ich da und will unbedingt wissen, wie es weiter geht. Ich liebe den Mystery Aspekt hier sehr.

Zu dem kommen auch die Charaktere nicht zu kurz. Diese lernen wir gerade in einer schlimmen Situation kennen und können in ihr Wesen blicken. Dadurch waren sie mir schnell sympathisch und ich konnte mit ihnen mitfühlen.

Ich empfehle den Band nicht nur für Horrorfans. Es ist viel Mystery dabei und das habe ich es sehr genossen.

Werbung / Rezensionsexemplar

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *