Manga/Anime Rezension

Daytime Shooting Star Band 3 von Mika Yamamori

[Werbung * Rezensionsexemplar]. „Daytime Shooting Star“ Band 3 von Mika Yamamori. Erschienen bei Kazé. Abgeschlossen in 12 Bänden

Darum geht es:

Suzume lebte bisher auf dem Dorf und musste nach Tokyo ziehen. Und dann auch noch zu ihrem Onkel. Der kennt natürlich auch noch ihren Onkel. Kann es noch besser kommen? Nach dem sie festgestellt hat, das sie Gefühle für Herr Shishio, ihren Klassenlehrer hat, versucht Sumse sich diesen zu stellen. Mittlerweile kommt die Ex-Freundin von ihm hinzu. Anfänglich denkt Suzume, dass die beiden wieder ein Paar seien. Aber ob das stimmt?

Daytime Shooting Star – Eine Reihe mit Fluffigkeit für den Alltag

Meine Meinung:

Nach dem dritten Band hatte mich die Reihe nun komplett in ihren Bann gezogen. Ich mag die Art, wie die Mangaka es schafft trotz des Dramas diese Fluffigkeit und das Feelgood beizubehalten.

Die Charaktere sind unglaublich sympathisch und so wollte ich unbedingt wissen, wie es weitergeht. Hier kommt nun auch noch hinzu, dass Susume die Familie von ihrem Klassenkameraden Daiki kennenlernt. Trotz des angespannten Verhältnisses entsteht hier eine schöne Situationskomik. Einfach klasse.

Ich liebe diese Reihe. Das Gefühl, wenn alles gerade anstrengend ist, es dann aber doch nicht schlimm ist, wie man gedacht hat. Das vermitteln die Protagonisten hier sehr gut.

ti

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *