Manga/Anime Rezension

Küsse und Schüsse Band 2 von Nozomi Mino

[Werbung / Rezensionsexemplar]. Erscheint bei Altraverse.

Darum geht es: Yuri, eine junge Studentin, und Oya, Oberhaupt des des Oya-Clans der Yakuza, sind bis über beide Ohren verliebt und verbringen in Shanghai heiße Tage und Nächte miteinander. Semilio, der gefürchteste Mann der russischen Mafia, möchte Oya eins Auswischen und funkt dem Liebespaar dazwischen. Er möchte Yuri zu seiner Geliebten machen und findet eine Möglichkeit dazu. Wird es Oya gelingen Yuri zurück zu erobern?

Küsse und Schüsse – Verliebt in einen Yakuza Band 2

Küsse und Schüsse – Verliebt in einen Yakuza

Meine Meinung:

Oh lá lá hier wird es heiß, dass nicht nur von den Sommertagen der beiden. Frisch verliebt geht es mit unserem Liebespaar weiter.

Oya ist nach wie vor ein Gentleman gegenüber Yuri und sie versucht sich in sein Leben zu integrieren. Positiv dabei finde ich, dass sich niemand für den anderen verbiegt, sondern beide liebevoll miteinander sind. In den heißen Sommernächten bekommen wir hier auch einiges an nackter Haut zu sehen. Besonders dabei finde ich den Zeichenstil sehr beeindruckend: Zum einen Oyas Tattoo, das über den gesamten Rücken geht, ist wirklich genial. Aber auch die intimen Szenen sind mit viel Ästhetik versehen.

Zu dem steigt die Spannung mit dem Auftreten von Oyas Rivalen, Semilio. Ich mochte, dass es ein bisschen Aktion gab und das man die Charaktere hier nochmal besser kennenlernen kann.

Diese Reihe ist ein Romance Titel und genau das darf man hier auch erwarten, inklusive ein paar angedeuteter expliziter Szenen. Ich mochte den ertsen sowie den jetzigen zweiten Band sehr gern. Es war angenehm leicht beim Lesen. Es keine super tiefgründige Mystery-Yakuza-Geschichte. Das hier ist eine Lovestory der anderen Art, kein Shojo mit zwanzig Missverständnissen, sondern zeigt eine klare und eindeutig festgelegte Liebesbeziehung.

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published.