Ashes & Souls Titelbild
Rezension

Ashes & Souls – Schwingen aus Rauch und Gold von Ava Reed

Ashes & Souls 1Klappentext:

Eine Liebe zwischen Tod und Unsterblichkeit

Prag wird die goldene Stadt genannt, doch Mila sieht dort unendlich viel grau. Denn sie hat eine besondere Fähigkeit: Sie kann den Tod vorhersehen. Menschen, die bald sterben werden, verlieren in Milas Augen jegliche Farbe. Verzweifelt versucht sie, diesen Fluch loszuwerden, und gerät dabei in den Kampf zwischen Licht und Dunkelheit. Schnell findet sie heraus, dass Himmel und Hölle ganz anders sind, als sie es sich vorgestellt hat. Für welche Seite wird Mila sich entscheiden?

Ein Ungleichgewicht bedroht die Welt. Eigentlich wird sie durch das Gleichgewicht von Gut und Böse, Licht und Schatten, Menschen und Ewigen zusammengehalten. Die Aufgabe der Ewigen ist es, diese Balance zu bewahren.

Der Ewige Asher ist im Reich der Dunkelheit zu Hause. Normalerweise hält er sich aus den Angelegenheiten der Menschen heraus, bis sein alter Gegenspieler Tariel plötzlich Interesse an einem Mädchen zeigt: Mila. Zunächst nähert Asher sich ihr nur an, um die langersehnte Rache an Tariel zu nehmen. Aber dann entdeckt er, dass Mila besondere Kräfte besitzt. Kräfte, die ein Mensch gar nicht haben sollte. Und schon bald steht Asher vor einer schwierigen Entscheidung: Wird er das Mädchen, das er liebt, beschützen – selbst wenn das die gesamte Welt ins Chaos stürzen könnte?

 

In einem Tag durchgelesen

Das sagt eigentlich schon viel über das Buch aus. Der Schreibstil der Autorin machte es mir möglich, durch die Geschichte zu fliegen und mich ganz darin zu verlieren. Es war unglaublich angenehm zu lesen und ich freute mich jedes Mal, wenn ich das Buch in die Hände nahm. Was nicht oft vorkam, da ich es nur selten aus der Hand legte.

 

Kleine Kritikpunkte

Trotzdem konnte es mich nicht so weit überzeugen, dass ich 5 Sterne vergebe. Die meiste Zeit passieren die Vorgänge in einem guten Tempo und ich fand die Welt, die Ava erschaffen hat sehr interessant. Zwar hätte ich noch gerne mehr über Milas Gabe erfahren, denn ohne den Klappentext weiß man erst kurz nach der Hälfte, was es eigentlich bedeutet, dass sie graue Menschen sieht.

Außerdem kam mir der Aufbau der Liebesbeziehung etwas zu schnell. Obgleich ich die süßen Liebesszenen sehr genossen habe.

 

Ich freue mich auf Teil 2

Vor allem zum Ende hin nimmt die Action zu und es kommen unerwartete Wendungen. Spannung ist auch die ganze Zeit über vorhanden und ich freue mich jetzt schon aufs Weiterlesen.

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published.