Rezension

Die Chocolaterie der Träume – Manuela Inusa

Keira liebt das, was sie tut, über alles: In ihrer kleinen Chocolaterie in der Valerie Lane stellt sie Confiserie in sorgfältiger Handarbeit her – ihre selbstgemachten Pralinen, Kekse und schokolierten Früchte sind bei Jung und Alt beliebt. Bei all den leckeren Sachen kann Keira oft selbst nicht widerstehen. Aber was macht das schon? Sie steht zu ihrer Leidenschaft und zu ihren Kurven. Doch ihr Freund Jordan, mit dem es ohnehin kriselt, sieht das leider etwas anders. Zum Glück stehen Keira ihre Freundinnen immer zur Seite – und dann gibt es noch diesen einen charmanten Kunden, der in letzter Zeit häufiger bei Keira’s Chocolates einkauft …

Manuela Inusa entführt wieder in die Valerie Lane

Die Valerie Lane besteht ja mittlerweile bereits aus vier Bänden und ich habe total vergessen euch meine Meinung zu ein paar davon zu geben. Also hole ich das jetzt schnell noch nach und sage: Ich mag die Valerie Lane. Einfach aus dem Grund, weil die Menschen, also die von Manuela Inusa erschaffenen Charaktere, einfach wunderbar sind. Man fühlt sich gleich willkommen und irgendwie wünsche ich mir, es gäbe so etwas heute noch irgendwo genauso zu finden.

Keira ist eine Protagonistin mit der ich gut klar kam. Sie ist nicht zu dünn, nicht zu dick. Sie liebt ihre Chocolaterie und ihren Job. Sie liebt ihre Freunde und hat natürlich einen Freund, den ich nicht mag. Typische Mädchensachen halt und genau das macht diese Reihe einfach aus.

Es ist irgendwo eine Aneinanderreihung von Kitsch und Klischee, aber gleichzeitig macht es auch viel Spaß, hier einfach mal weiter zu lesen, ein bisschen zu verweilen und die Welt draußen einfach mal nur zu ignorieren. Ich könnte jetzt zwar jedes Klischee kritisieren, aber ich denke, jeder der zu diesen Büchern greift, wird wissen, dass er auf Klischees stößt. Also ist das für mich kein richtiger Kritikpunkt.

Wer einfach mal Lust auf was lockeres und leichtes hat, der ist bei diesen Büchern genau richtig. Aber denkt an die Pralinen! Ihr werdet Hunger kriegen.

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published.