Rezension

Abschiedsküsse zählt man nicht – Agnes Martin-Lugand

Glück findest du nicht, indem du es suchst, sondern indem du zulässt, dass es dich findet

Seit ihrer Rückkehr aus Irland und der turbulenten Begegnung mit Edward ist Diane fest entschlossen, ihr Leben in Paris wieder aufzunehmen. Mithilfe ihres Freundes Felix stürzt sie sich zurück in die Arbeit in ihrem gemeinsamen literarischen Café “Glückliche Menschen lesen und trinken Kaffee”, und Diane scheint es tatsächlich zu gelingen, ihren inneren Frieden zu finden. Doch dann wird sie erneut von den Ereignissen der Vergangenheit eingeholt, und alles, was sie sich während ihrer Zeit in Irland so hart erkämpft hat, droht mit einem Mal wieder einzustürzen. Wird es Diane endlich schaffen, die Vergangenheit hinter sich zu lassen und nach vorne zu sehen? Und welche Rolle spielt Edward dabei?

Gelungene Fortsetzung – Abschiedsküsse zählt man nicht enttäuscht keinen Leser

Es ist nun gut zwei i Jahre her, seit ich den ersten Band dieser Reihe “Glückliche Menschen küssen auch im Regen” gelesen habe. Eigentlich war dieser Band als Einzelband gedacht, aber die Fans hatten da so ihre Wünsche. Verständlicherweise. Dianes Geschichte war noch nicht abgeschlossen. Und die von Edward und Diane zusammen auch nicht.

Mittlerweile ist Diane etwas erwachsener geworden und ihr Buchladen/Cafe gehört nun ganz ihr. Zusammen mit ihrem besten Freund leitet sie dies nun und trifft auch auf einen neuen Mann. Bis Edward zurück in ihr Leben kehrt. Dann scheint ihre ganze Welt erneut zu wanken. Jede Entscheidung, die Diane hier trifft, kann ich absolut nachvollziehen. Sie hat immerhin alles verloren und versucht nur ihr Leben, so gut es eben geht, weiter zu leben und hat in Irland einiges dafür getan. Jetzt ändert sich wieder alles. Klar, dass sie da irgendwie Angst hat, verwirrt ist und ein wahres Gefühlschaos erlebt. 

Das Buch ist gefühlvoll und bewegend. Wie schon Band 1. Nur eben… Anders. Nicht unbedingt besser, aber definitiv genau so gut wie Band 1 und es lohnt sich, einen Blick rein zu werfen. Am besten in beide Bücher. Vor zwei Jahren gehörte Band 1 zu meinen Jahreshighlights. Dieses Jahr wird Band 2 es leider nicht schaffen, aber das liegt daran, dass ich wirklich viele, sehr gute Bücher gelesen habe. Es wird mir trotzdem in guter Erinnerung bleiben.

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published.