Familie

Die Operation

Guten Abend ihr Lieben,

wie ihr merkt, es wird auch hier auf dem Blog ruhiger. Das liegt einfach daran, dass ich mich über die Kleinigkeiten schon gar nicht mehr aufrege und derzeit viele große Dinge passieren. Wie zum Beispiel die Operation Anfang der Woche. 
Eine Operation am Gehirn. Am offenen Gehirn. Ich kann mir vorstellen, wie viele von euch jetzt reagieren und wie sie den Kopf schütteln. So dachte ich am Anfang auch. Bloß nicht! Nein, nein. Das Gehirn operiert man nicht. Immerhin kann da alles komplett schief gehen!

Die Ängste während der Stunden der Operation

Also mal unter uns. Wir haben vorher wirklich alles besprochen. Vorbereitung dauert ca 2 Stunden. Operation 4-5 Stunden, dann muss sie noch wach werden und und und. Also ich habe mit ca 8 Stunden OP gerechnet (Gott sei Dank lag ich da fast richtig), aber meinen Nerven ging es trotzdem nicht gut. Wir waren erst beim Arzt. Brauchten eine Krankschreibung und natürlich irgendwas für den Schlaf nachts, denn seit 5 Wochen ist das reichlich wenig. Danach ging es in die Stadt, ein “Du bist ein Supergirl” Geschenk kaufen und die vom Kind bestellten pinken Donuts besorgen. 

Dann war es so 14 Uhr. Und ich wollte unbedingt zurück zur Wohnung. “Für den unwahrscheinlichen Fall dass die OP früher beendet wurde”. Blöd von mir. Denn über zwei Stunden einfach nur hier rum sitzen, macht alles noch viel schlimmer! Ablenkung gleich Null! 

Gott sei Dank!

Gott sei Dank kam der Anruf fast auf die Minute pünktlich! Und das sofort mit dem Satz “Ihrer Tochter geht es gut, sie bewegt auch ihre linke Körperhälfte”. Mama und Papa waren sofort erleichtert und mussten nun noch eine Stunde warten, bis Kind auf der Kinderintensiv war, aber das machte nichts mehr. Wir waren einfach nur glücklich, dass unsere Kleine nicht gelähmt ist! 

Und jetzt? Jetzt stellt euch vor: Ein Tag nach der OP läuft Kind auf Toilette! Also ein Fuß vor den anderen laufen! Natürlich mit Hand von Mama oder Papa, aber sie LIEF! Zwei Tage nach der OP saß sie im Bett, hat gespielt, TV geschaut, mich bei Schokohexe abgezogen! Und heute? Fünf Tage nach der OP? Ist sie super happy, schaut Filme mit mir, lässt mich vorlesen, will körperlich aktiv sein und ihre linke Seite zeigt soviel Verbesserung, dass das Cortison gleich nochmal reduziert wird! Die Schmerzmittel sind auch mittlerweile derart runter und werden morgen komplett absetzt!

Meine Tochter ist einfach mein Supergirl!

You may also like...

14 Comments

  1. Das sind sehr sehr tolle Neuigkeiten! Die kommende Zeit wird bestimmt nochmal sehr nervenaufreibend! Ich hoffe, dass die Operation die vollständige Genesung für eure Tochter bedeutet! Die kleine Maus ist ja wirklich sowas von tapfer – Hut ab! Sie hat es verdient wieder gesund zu werden. Alles Liebe und Gute wünsche ich euch!

    lg Nadine von Nannis Welt

  2. Susanne says:

    Geniest die Zeit! Alles Gute der Welt für euch!

  3. Bianca says:

    Oh ich bin so froh was positives von eu h zu lesen. Ich geb zu ich verfolge euch nicht von Anfang an. Ich hab von euch durch meine Freundin erfahren. Und ich kann nur sagen nicht nur seine Tochter ist ein Supergirl. Sondern du bist Superwomen. Was du schon alles durch gemacht hast in der letzten Zeit. Ist bewundernswert. Ich finde euch zwei Großartig. Und freue mich schon bald wieder von euch zu lesen. Bis bald.

  4. Insi says:

    Liebe Anna,

    das sind wundervolle Neuigkeiten. Ich freu mich sehr für euch. <3

  5. Liebe Anna,

    was für tolle Neuigkeiten! Eure Tochter ist wirklich ein Supergirl und sie wird sicher wieder ganz gesund. <3

    Liebe Grüße
    Anni

  6. Becca says:

    Liebe Anna,
    ich habe lange auf einen neuen Artikel gewartet und bin unglaublich erleichtert, dass die Operation so gut verlaufen ist. Ich wünsche euch weiterhin alles Gute!
    Liebe Grüße, Becca

  7. Es freut mich so sehr das es aufwärts geht! Kleines super Girl werde bald ganz gesund!

  8. Nadine says:

    Das freut mich auch sehr!!! So eine Erleichterung!!! Weiter so!

  9. Eliza Krum says:

    Alles Gute für euch :*

  10. andreas da silva says:

    Das ist einfach nur megasupertoll – und die kleine maus ist ein wondersupergirl 🙂 alles alles liebe für euch und das es jetzt steil weiter berg auf geht wünschen euch wir sieben 🙂

  11. Sandra Plass says:

    Oh wie schön <3 Das freut mich sooo zu lesen 🙂 Auch wenn ich sonst nur still mitlese……weiterhin viel Kraft!!! Ihr schafft das <3

  12. Liebe Anna, nachdem ich bei deinem letzten Beitrag weinend vorm Bildschirm saß, strahle ich diesmal übers ganze Gesicht. Ich freue mich so sehr, dass euer Supergirl die OP so toll überstanden hat!!! Hach, super! 😀

  13. Ein Aufatmen geht durch meine Lunge und Brust, ein Lächeln setzt sich fest in meinem Gesicht. Ich freue mich und bin froh das die OP so gut überstanden wurde. Die Kleine ist so taff und das bewundere ich sehr. Ich drücke ganz doll die Daumen und hoffe das es weiter aufwärts geht. Liebe Grüße Nicole

  14. Das freut mich wahnsinnig! Ich hab viel über euch nachgedacht!

Leave a Reply

Your email address will not be published.