Gamereview

World of FinalFantasy

Guten Morgen ihr Lieben,

es gibt drei Spiele, die mein Leben ungemein beeinflusst haben und wegen denen ich ein Gamer Girl bin. Angefangen hat alles mit Tomb Raider vor 20 Jahren. Ja, ich bin in der Tat so alt. Wahnsinn. Danach kam Final Fantasy. Und ganz zum Schluss Kingdom Hearts. Vor Kurzem kam nun endlich ein neues Final Fantasy Spiel raus. Es ist nicht das typische Spiel, was man in dieser Reihe erwartet. Es ist unglaublich niedlich, Chibis überall und sooo süß!

world-of-ff1

World of FinalFantasy – Süßer gehts wohl kaum

Wir begleiten Lann und Reynn durch die vorgeplante Welt auf der Suche nach Monstern, die man sich zum Freund machen kann. Der Aufbau des Spiels ist der selbe, wie in jedem Final Fantasy Spiel. Man bleibt auf dem Weg, kommt nicht davon ab und trifft auf jede Menge Monster, mit denen man kämpfen muss. Wenn man Glück hat, werden sie so schwach, dass man sie “Imprism” kann, also einfangen. Es ist fast wie Pokemon, wenn wir ehrlich sind. Diese Monster werden dann zu den Begleitern. Tama, der kleine Fuchs oben auf dem Bild, erklärt in süßer Sprache, die niedliche Fehler hat, wie diese Welt und die Kämpfe funktionieren. Tama ist ein kleiner Begleiter, also sitzt er auf dem Kopf. Es gibt aber auch große Begleiter, die man reiten kann. Das sieht dann so aus.

world-of-ff2

Je stärker der Begeleiter, desto mehr Lebenspunkte hat man und desto stärker kann man angreifen. Macht Sinn oder? 

Ansonsten bleibt alles gleich 

Natürlich kann man wieder Fähigkeiten verbessern, neue Sachen lernen etc. Und man trifft auf alte bekannte. Yuna, Vivi, Tidus etc. Wenn man Medallien sammelt, kann man diese alten Charaktere auch zu sich rufen, damit sie mit einem starken Angriff einen Gegner ausschalten. Das ist immer sehr schön mit an zu sehen, weil die Animation einfach super ist und vorallem: Die alten Charaktere kommen in Chibi Format. Also als kleine niedliche Figur mit riesen Augen. Süßer geht es wirklich nicht. 

Was mich allerdings, wie schon seit Jahren, gestört hat war die geschlossene Welt. Mein Weg ist vorgegeben und ich kann davon nicht abweichen. Das macht das Spiel, was derzeit noch 59,99€ für PlayStation 4 kostet, irgendwann leider sehr langeweilig. Das Problem habe ich schon länger bei Final Fantasy und ich habe auch die neueren Spiele gar nicht mehr gekauft, weil ich diese Langeweile einfach nicht ausstehen kann. Wann wird Square Enix lernen, dass eine offene Welt einfach mal genial wäre? Im Ernst! Die Grafiken in jedem Final Fantasy Spiel sind super, aber man darf nicht frei rum laufen. Da verpasst man doch soviel! 

world-of-ff3

Trotzdem macht das Spiel für einen gewissen Zeitraum wirklich Spaß und der Niedlichkeitsfaktor sollte nicht unterschätzt werden. Chibi Cloud…. Chibi Squall. Was will man mehr?

Kennt ihr das Spiel schon? Welches ist euer Lieblings Final Fantasy Spiel?

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published.