Bookalert

Buchtipp – Autorenmord Susanne Ptak

Guten Morgen ihr Lieben,

wie ihr schon wisst, habe ich die Ostfrieslandkrimis von Susanne Ptak für mich entdeckt. Natürlich will ich euch auch ihr neustes Werk “Autorenmord” etwas näher vorstellen. 

14522375_10208802514358615_1799757915_oZum Inhalt:
Die Freunde der ostfriesischen Spinngruppe können es kaum fassen: Eine Leiche taucht auf, mitten im Stall von Britta und Steffen, mit durchgeschnittener Kehle! Bei dem Toten handelt es sich um Marco Gastmann, Krimiautor und Verleger aus Leer. Die eigenwillige Hauptkommissarin Maike Bloem leitet die Ermittlungen und hat ausgerechnet Brittas Bruder Nico im Visier – der erfolgreiche Neu-Autor hatte sich kurz vor Gastmanns Tod mit dem Verleger getroffen. Schnell wird jedoch klar: Nico selbst ist in Gefahr. Er erhält merkwürdige Mails und Drohbriefe eines “Fans”, der auf ein persönliches Treffen drängt. Genau solche hatte auch Gastmann vor seiner Ermordung erhalten… Viele Spuren führen in die ostfriesische Autorenszene, doch die Ermittler kommen nicht weiter. Und als ein zweiter Mord geschieht, wird der Fall noch rätselhafter…

Autorenmord – Band 10 der Spinn-Gruppe

Die Spinn-Gruppe ermittelt also wieder und diesmal geht es um einen toten Autor. Spannender kann ein Buch gar nicht sein finde ich. Autoren werden in Büchern selten ermordert. Jedenfalls ist mir bisher  keins unter gekommen. Allein deswegen finde ich diese Buch interessant. Das Cover verrät auch eine gewisse Düsternheit, die anziehend wirkt. Vorallem der Mond ist für mich ein Hingucker.

Aber was soll man hier großartig sagen? Es ist der 10. Band einer äußerst erfolgreichen Beststellerreihe und Susanne Ptak gehört seit Jahren zu den besten deutschen Krimiautoren in ihrem Genre. Man kann also mal wieder rein gar nichts falsch machen!  Falls ihr nun noch eine Leseprobe haben wollt, könnt ihr euch die gerne ansehen. Ich wünsche euch definitiv viel Spaß beim Lesen. Zum Herbst passt ein düsterer Krimi doch immer.

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published.