Rezension SUB Abbau Challenge

Harry Potter and the cursed child

13920895_1225080460843720_5559961309506210559_nHarry Potter und das verwunsche Kind… Die lang ersehnte 8. Story der Harry Potter Reihe. Tja. Ich habs gelesen.
Und es wird keine Spoilerfreie Rezension, denn das ist gar nicht möglich. Es gibt da ein paar Sachen in der reinen Storyline, die mir nicht ganz gepasst haben oder eher: Die ich einfach nicht verstehe! Daher rate ich allen, die sich nicht spoilern lassen wollen: Nicht weiterlesen! SPOILER VORHANDEN!

Kauft das Buch hier

 

 

Seit 9 Jahren warten alle Potterheads da draußen auf ein weiteres Buch über unseren Lieblingszauberer. Hier ist es also endlich und… Joa… Es ist da. Es sieht schick aus. Es ist natürlich nur die Skriptform und somit kein richtiges Buch. Aber das ist auch egal. Das Skript an sich liest sich gut.

Harry Potter and the cursed child – Das Skript

Es liest sich wirklich gut. Schnell, einfach. Natürlich fehlt hier dann das detailreiche, wofür JK Rowling ja schon sehr bekannt ist. Aber das sieht man dann eben im Theater. Und ich denke darin liegt auch eins der größeren Probleme des Buchs. Es fehlt einfach an Stimmung, was kein Wunder ist. Dafür würde ich nie im Leben einen Stern an der Bewertung abziehen. Immerhin wusste ich vorher, dass es ein Skript ist und das einiges fehlen wird.

Die Storyline – Vorsicht Spoiler

Hier kommen wir nun also zu den Spoilern. Die Storyline lässt, sagen wir mal, zu wünschen übrig. Wie viele Potterheads schon angemerkt haben, fühlt es sich an wie eine Fanfiction und dem stimme ich leider zu. Es liest sich, als hätte ein Amateur das Skript geschrieben und das ist ja nun nicht der Fall. Vorallem aber sind sämtliche Ideen, die im Buch sind, schon einmal hier oder da von Fanfictions bearbeitet worden. Timeturners als Mittel um die Story zu beschreiben. Langweilig… Voldemort als Bösewicht. Muss das sein? Er ist doch tot oder?

RIESEN SPOILER HIER!

Dann das Schlimmste: Voldemort hat ein KIND? Das vorallem älter ist als Albus und Scorpius? Und noch was: Mit Bellatrix??? Dann hätte Bellatrix ja theoretisch schon zu Zeiten von Harry Potter schwanger sein müssen! Also… Erm… Das passt alles nicht in die Zeitspanne! Das passt absolut GANZ UND GAR NICHT. Damit Voldemort und Bellatrix ein Kind hätten haben können, hätte Bellatrix zumindest im letzten Teil des Buchs schon schwanger sein müssen! Das wird nie erwähnt! NIE NIE NIE! Mal ganz davon abgesehen, dass Voldemort selber der Meinung ist, dass keiner so ist wie er. Er ist der Beste. Keiner kommt an ihn ran. Da würde er doch nie im Leben mit Bellatrix… Ihr wisst schon…

Nein sorry. Die Storyline finde ich furchtbar. Ich kann mich damit einfach nicht anfreunden! Und es tut mir wahnsinnig Leid, dass es so ist. Ich finde es super, dass es ein 8. Harry Potter Buch gibt. Aber diese Story… Muss nicht sein. Man hätte etwas viel besseres draus machen können finde ich!

Wie seht ihr das? Habt ihr das Buch schon gelesen?

You may also like...

2 Comments

  1. Ich kann deine Rezension genauso unterschreiben. Ich habe mir definitiv mehr erhofft. Das ist dann wohl eher ein klarer Fall von: Wie kann ich den Harry Potter-Hype nochmal zu Geld machen… Schade eigentlich…

    1. Anna says:

      Ja, das Gefühl hatte ich definitiv auch. Ich finde es genial, dass es ein Theaterstück gibt. Und ein 8. Buch.
      Aber es hätte soviel besser sein können. Und das Gefühl der FanFiction blieb leider Gottes die ganze Zeit da 🙁

Leave a Reply

Your email address will not be published.