Tierschutz

Exotische Tiere als Haustier?

Guten Morgen ihr Lieben,

in den letzten Wochen ist mir beim Durchsehen der Suchergebnisse für meinen Blog etwas aufgefallen. Ganz am Anfang meines Blogs habe ich öfters über die Tiere geschrieben, mit denen ich in den USA gearbeitet habe. Das waren Reptilien, Affen, Raubkatzen,.. Eins der Suchergebnisse, dass nun seit gut drei Wochen Spitzenreister ist lautet “Caracal als Haustier”. Das lässt mein Tierherz ein wenig bluten. Die meisten Haushalte in Deutschland sind NICHT für Exoten geeignet. Schon gar nicht für Raubkatzen! Auch wenn das Caracal nur eine kleine Wüstenkatze ist, sind sie gefährlich! Genau wie eine Bobcat, ein Serval oder Luchse…. Immer beliebter werden auch Tiger, Krokodile und giftige Schlagen. Der Stern hat dazu etwas ganz interessantes geschrieben.

Exotische Tiere sind keine Haustiere!

Niedliche kleine Katze da oben oder? Das ist Zara, als sie noch ein Baby war. Mittlerweile sollte sie eine voll ausgewachsene Bobcat sein, mit scharfen Krallen und Zähnen. Schon damals waren ihre Krallen nicht zu unterschätzen. So eine Katze braucht vorallem eins: Platz! Sehr viel Platz. Ein normaler deutscher Garten ist nicht für sie geeignet. Dieses Bild wurde übrigens kurz vor ihrem wöchentlichen Bad gemacht. Danach sahen die Hände nicht mehr ganz so sauber und gesund aus. Es wurde gebissen und gekrallt, denn Katzen mögen bekanntlich kein Wasser.

Das hier ist Aziza, als sie gerade mal 12 Wochen alt war. Super niedliches Caracal Mädchen, dass damals auch noch ganz verschmust war. Das änderte sich, als sie mit fünf Monaten zum ersten Mal ein Hühnchen fressen durfte. Irgendwann reicht Milch einfach nicht mehr und frisches Fleisch muss her. Ansonsten wird die Katze ganz schnell krank. Allerdings kann man einer Wildkatze auch kein normales Katzenfutter geben. Sie brauchen einfach Fleisch. Aziza hat ein ganzes Hühnchen gefressen an dem Tag – und dabei unsere Arme zerkratzt, weil sie aggressiv wurde. Das hat Fleisch so an sich. Es macht kleine, süße, verschmuste Raubkatzen zu den Wildtieren, die sie sind…

 

 

Futteraggresivität? Alltag wenn man ein exotisches Haustier hat


Es hörte auch nicht bei der Futteraggresivität auf. Irgendwann war es kaum noch möglich in ihr Gehege zu gehen um es zu reinigen. Wenn sie einen nicht kannte, wurde man angegriffen. Und wirklich gekannt hat sie nur ihre Ersatzmama, die sie mit der Flasche großgezogen hat. Aber auch die Mama war vor den Aggressionen nicht sicher.

Wölfe sehen aus wie Hunde oder? Könnten quasi als großer Schäferhund durchgehen? Jein. Natürlich sind Wölfe verschmust und können auch lieb sein. Allerdings nur, wenn sie ihren Besitzer als Alpha ansehen. Außerdem sind Wölfe Rudeltiere. Man braucht also mehr als einen und dann fangen die Probleme schon an. Streitigkeiten in den Rängen des Rudels können gut und gerne ausarten.


Siehe da… Zwei Alphas streiten. Da hätte ich nicht gerne meine Hand, mein Bein oder sonst irgendwas dazwischen. Wurdet ihr schon einmal von einem Hund gebissen? Selbst da gibt es die als gefährlich eingestuften Rassen. Nehmt diese Rassen einfach Mal 10, dann habt ihr einen Wolf! Jeder Hund auf der Straße wäre eine Gefahr, denn der Wolf könnte aggressiv werden. Das kann man auch nicht wirklich abtrainieren. Und im Garten halten? Nur wenn man wirklich 20 Hektar Platz hat und gute, sichere Gehege bauen kann. 

Vorallem Großkatzen sollten nie im Haushalt landen.


Das sind nun alles eher die Art von Tieren, die Schwierigkeiten haben werden, euch wirklich Schaden zuzufügen. Aber habt ihr schon einmal etwas von einem Liger gehört? Eine Mischung aus Löwer und Tiger? Diese Tiere werden enorm groß, wiegen noch mehr als ein normaler Tiger und ratet mal was? Die können euch umbringen! So geschehen bei mir auf der Arbeit… Ich habe einen Freund verloren, weil er nicht vorsichtig genug war und der vermeidlich “friedliche” Liger, der eigentlich nicht rennen kann, weil er Probleme mit den Beinen hat, dann doch rennen konnte und zwar sehr schnell. Pete war der Mensch, der mir alles, was ich über diese Tiere weiß, beigebracht hat. Er war unser bester Mitarbeiter. Der Mann, der wirklich wusste, wie man mit diesen Tieren umgeht. Eine kleine Unachtsamkeit und schon war sein Leben vorbei. Danach war nichts mehr wie vorher. Wir alle haben heute noch damit zu kämpfen, was vor 8 Jahren passiert ist. Der Park ist nicht mehr der selbe. Viele der Mitarbeiter sind gegangen, haben sich nicht mehr nah an die Gehege der Tiere getraut.

Hübsch, aber nein! Kein Haustier!
Rocky der Liger

Ich muss sagen: Ich hatte auch exotische Tiere in den USA. Wie ich bereits erwähnt habe, kam es mal vor, dass wir einen Fuchs oder einen Waschbären mit nach Hause nehmen mussten, weil die kleinen ohne Mutter nicht überleben konnten. Allerdings hatte ich dafür auch meine Wildlife License. Später, als unser Reptilienhaus zu voll wurde, habe ich eine Schlange adoptiert. Gegen Schlagen als Haustiere habe ich auch nichts einzuwenden, solange sie nicht giftig sind und ihr euch damit auskennt! Aber wenn man mal darüber nach denkt, wo gewisse Tiger, Bären und Affen aufgewachsen sind, wie die Schlangen misshandelt wurden und wie alle Tiere zu uns kamen… Liebe Leute, tut mir einen Gefallen und überlegt euch gut, was für ein exotisches Tier ihr euch holen wollt! Eine Raubkatze ist KEIN Haustier! Diese Tiere sind gefährlich, wiegen 100kg und mehr und können euch umbringen! Man kann sie nicht erziehen. Die Aggressivität bleibt!

2 Comments

  1. Super geschrieben liebe Anna, und so wahr! Wildtiere haben nichts, aber auch rein gar nichts, in Privathaushalten zu suchen.

    Ich verstehe es nicht -und will es nicht verstehen- wie man nur auf die Idee kommt überhaupt darüber nachzudenken ein Wildtier in seinem Garten zu halten :/ .

  2. Zum Glück ist es in Deutschland diesbezüglich nicht ganz so schlimm wie in den USA, wo der Besitz eines Tigers oder Bären als Haustierchen nicht verboten ist. Hier muss man zumindest Auflagen erfüllt, von denen ich nur hoffen kann, dass sie auch kontrolliert werden. Warum sich ein Mensch ein solches Tier ins Haus holt, ist mir schleierhaft, ich werde es nie verstehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.