Gewinnspiel Rezepte

Osterkekse

Hallo ihr Lieben,

Ostern steht für der Tür und dafür habe ich nun extra gebacken und die Kekse auch noch versucht hübsch zu dekorieren. Ein paar sind auch wirklich hübsch geworden. Andere weniger. Warum? Ich habe zum ersten Mal versucht Kekse mit einer Schablone und Royal Icing zu dekorieren. Royal Icing ist wie Zuckerguss, nur mit Eiweiß. Da muss ich wohl noch die richtige Mischung rausfinden, denn so ganz geklappt hat es dann doch nicht. Lustigerweise gingen die filigranen Muster um einiges besser, als die weniger filigranen. Hat jemand von euch da einen Tipp?

 
 
 
 

Dieses wunderschöne Schablonenset gibt es übrigens bei Art Chateau für 9,90€ zu kaufen und wenn man alles richtig macht, kommen dabei auch wunderschöne Kekse raus. Ich werde es jedenfalls noch einmal probieren. Im Set enthalten ist auch der Keksausschneider in Ei Form. Das Royal Icing könnt ihr entweder selber machen oder… Ja oder nachher, weiter unten gewinnen…. 😉
 

Für die Kekse braucht ihr
 
130g Butter
150g Zucker
250g Mehl
1 Ei
Abrieb von 1-1,5 Bio-Zitronen
 
 
 
 
Mischt zu erst Butter und Zucker zusammen. Gebt dann das Ei und den Abrieb der Zitrone dazu. Verrührt alles für gut zwei Minuten und fügt dann nach und nach das Mehl hinzu, bis ihr einen festen Teig  habt. Wickelt diesen Teig in Plastikfolie ein und lasst ihn 15 Minuten im Kühlschrank ruhen. So lässt es sich besser verarbeiten. 
 
 
Nehmt nun den Ausstecher und stecht eure Eierkekse aus, während der Ofen auf 150 Grad vorheizt. Die Kekse brauchen ca 10 Minuten bei Umluft und sollten nicht zu dunkel werden. Also immer schön nach der Farbe gucken. 
 
Lasst dann alles abkühlen und mischt währenddessen eine feste Masse aus dem Royal Icing. Dazu reichen ca 150g Royal Icing und 15ml Wasser. Ihr könnt es natürlich noch fester oder dünnflüssiger machen. Meins war wohl immer noch zu dünnflüssig. Wie gesagt, ich teste weiter. Verteilt nun das Royal Icing vorsichtig mit den Schablonen auf den Keksen. Am besten ihr benutzt dazu ein Messer und sucht euch Hilfe, denn die Schablonen rutschen gerne mal weg. Dann müsst ihr alles noch noch trocknen lassen.
 
 
                                                            
*sponsored Post

You may also like...

8 Comments

  1. Hallo Anna,

    wow ich finde die Kekse wirklich hübsch. Royal Icing kannte ich noch gar nicht. Ich muss mich da gleich mal in die Materie vertiefen. Kekse zu Ostern finde ich eine schöne Idee, gerade als Geschenk.

    Liebe Grüße
    Mary

  2. Hallo Anna,

    die Kekse sind so schön und viel zu schade zum essen <3. Ich hab die Schablonen auch und letzes Jahr zu Ostern damit Gastgeschenk-Kekse gebacken. Lustigerweise haben bei mir die filigranen Muster auch zuerst besser geklappt. Nachdem ich das Royal Icing dann relativ pastenartig angerührt haben funktionierten dann auch die großflächigen. Vielleicht magst du ja mal gucken: http://wunderfitzig.bplaced.net/?p=3364
    Art Chateau ist auch einer meiner Lieblingsshops, sooo viele schöne Sachen zum anschmachten.

    Liebe Grüße und eine schöne stressfreie Osterzeit,
    Michaela

  3. Oooooh da guck ich sofort mal <3 Ich habe das Icing danach auch noch fester gemacht, aber so richtig funktionieren wollte es immer noch nicht 😀 Dann habe ich es erstmal aufgegeben. Aber noch ist Icing hier, also werde ich dann nochmal was mischen und testen <3

  4. Huhu,
    Wow, die Kekse sind sooooo schön geworden.
    Naja, da deine Verlosung bis Ostermontag läuft ( hast du schon die Hasenohren für die Losfee ausgepackt? ), würde ich wahrscheinlich das Icing nutzen und ein paar Kekse für die Snackrunde im Kiga meines Sohnemanns backen. In 3 Jahren Kigazeit, sollte ich das ja früher oder später mal zeitlich hin bekommen 🙂

    Liebe Grüße, und… Kontaktmöglichkeit? Du weißt ja eh, wie du mich zu jeder Tages und Nachtszeit, erreichen kannst <3

  5. Und ein Löschen für die Bea 😀

  6. Uhhh, Royal Icing habe ich auch noch nicht ausprobiert – dabei habe ich schon so viel drüber gehört, dass das so toll sein soll… Das muss ich also echt mal ausprobieren. Ich weiß aber gar nicht, was ich machen würde… irgendwelche Kekse? Kuchen verzieren? Mal schauen 😉
    liebe Grüße, Vanessa

  7. karin says:

    Hallo und guten Tag,

    hm, mein Jüngster steht total auf Kekse und deshalb versuche ich gerne mal mein Glück. Royal Icing kenne ich auch noch nicht bis dato verziere ich immer noch mit Speisefarbe aus der Tube, hihi…

    LG..Karin…

  8. Hallo, die Kekse sind wirklich schön geworden! Aber schon komisch, dass die filigranen Muster besser rausgekommen sind 🙂 Ich habe vor einer Weile mal bei makerist so einen Onlinekurs zum Kekse verzieren mitgemacht, da hat die Kurstante auch mit Royal Icing gearbeitet. Ich erinnere mich, dass Sie unterschiedlich starke Verdünnungen für verschiedene Zwecke verwendet hat, vielleicht musst du ja noch ein wenig ausprobieren. Dein Beitrag hat mich auf jeden Fall sehr motiviert, doch endlich mal selber das Kekse-Bemalen zu versuchen 🙂 DANKE!

Leave a Reply

Your email address will not be published.