Manga/Anime Rezension

My Next Life As A Villainess 1

[Anzeige * Rezensionsexemplar]. „My Next Life As A Villainess: Wie überlebe ich in einem Dating-Game?“ Band 1 von Satoru Yamaguchi (Story) und Nami Hidaka (Zeichnungen). Erschienen bei Mangacult. Bisher 6 Bände in Deutschland.

Darum geht es:

Catarina Claes findet sich als Tochter des Herzogs wider. Aber sie erwartet kein sorgloses Leben. Nein, verdammt sie ist in einem Dating-Game erwacht. Zu allem Schreck ist sie nicht mal die Heldin, sondern die Antagonistin. Gut, dass Catarina das Spiel selbst noch mit ihren Freundinnen gespielt und sich darüber ausgetauscht hat. Mit diesem Wissen versucht sie ihr schreckliches Schicksal vom Tod oder Exil zu verhindern.

My Next Life As A Villainess

My Next Life As A Villainess 1 – Sehr amüsant

Meine Meinung:

Klingt abgedreht? Ist es definitiv. Aber ebenso ist es ein Szenario, was es mittlerweile schon tausend Mal gibt. So wurde mir bewusst, dass mich die Charaktere überzeugen müssen, damit die Story rund wird. Das hat es hier definitiv. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und mich prächtig amüsiert. Normalerweise hab ich es nicht so mit dem Comedy Genre. Es ist schwierig meinen Humor zu treffen. Bisher habe ich nur eine weitere Comedy Reihe bei mir im Regal stehen. Ich kann über die Witze in „Kill Bill“ und „Pulp Fiction“ sehr lachen. Mein Humor ist ein wenig schräg. Wahrscheinlich fand ich deswegen „My Next Life As A Villainess: Wie überlebe ich in einem Dating-Game“ so super.

Die Protagonistin bietet einen großen Unterhaltungswert. Am besten finde ich, wie sie ihre Strategien entwirft und zusammenfasst, was sie bisher aus ihrem vorherigen Leben weiß. Zu dem ist ihr Verhalten einfach so sympathisch weil sie sich genauso benimmt, wie sie nun mal ist. Catarina bemüht sich nicht sich zu verstellen. Wahrscheinlich könnte das junge Fräulein das gar nicht. Sie ist eher was tolpatschig und ohne Anmut. So entdeckt Catarina Claes das Gärtnern für sich und findet eine Freundin, die Bücher genauso sehr liebt wie sie. Es ist einfach großartig, wie sich die beiden zum Austausch über die verbotenen Liebesromane treffen. Verboten, weil diese sehr verpönt sind.

Ach so und dann ist da ja noch das Dating-Game. Es gibt so viel mehr, als das was ich gerade hier beschrieben habe. Es lohnt sich rein zu lesen. Schau auf jeden Fall bei Mangacult vorbei und wenn es das Dating ohne Game 😉 sein soll dann auch hier.

My Next Life As A Villainess

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published.