Rezension

Prinzessin Fantaghiro – Jennifer Alice Jager

**Eine Prinzessin mit dem Mut eines Kriegers**

Fantaghiro ist nicht nur die Jüngste von drei Königstöchtern, sondern auch die Wildeste. Tagtäglich setzt sie sich über alle Regeln des Hofs hinweg, reitet, liest Bücher und streift oft stundenlang in den verbotenen Weißen Wäldern umher. Das geht schließlich so weit, dass ihr Vater sie auf dem königlichen Ball des Nachbarlands nicht als seine Tochter vorstellen möchte. Für Fantaghiro kein Problem. Ohne zu zögern schneidet sie sich ihr schönes Haar ab und gibt sich als Stallbursche aus, um ihre Schwestern begleiten zu können. Als sie dann aber unterwegs angegriffen werden, steht sie plötzlich vollkommen alleine und nur mit einem Stock bewaffnet dem gut aussehenden Schwertkämpfer Alessio gegenüber – und der hält sie für einen Jungen…  

»Prinzessin Fantaghiro. Im Bann der Weißen Wälder« ist eine Adaption des italienischen Volksmärchens »Fantaghirò Persona Bella« und ein in sich abgeschlossener Einzelband.

Italienisches Volksmärchen mit neuer Magie – Prinzessin Fantaghiro kann überzeugen

Wenn Jennifer Alice Jager eins kann, dann Märchenadaptionen schreiben. Wie  gut, dass sie auch direkt in diesem Monat Nachschub geliefert hat. Auch wenn ich wirklich länger für Fantaghiro gebraucht habe, als geplant. Das lag allerdings nicht an der Geschichte oder dem Schreibstil. Das ist beides nämlich fantastisch. Das Problem waren die extrem kurzen Wartezeiten in der Uniklinik. Sorry Jennifer, dass ich so spät dran bin.

Zurück zum Buch.
Fantaghiro ist keine typische Prinzessin. Man würde sie als solche gar nicht bezeichnen. Sie ist lieber draußen als drinnen. Kleider sind ihr unwichtig und im Grunde will sie nur Abenteuer erleben. Ihrem Vater ist das ein großer Dorn im Auge, was dazu führt, dass er ihr ihren Titel nimmt. Somit muss die Prinzessin nun als Stallbursche arbeiten. Wie Eltern nun mal so sind, meint er, man könnte Fantaghiro dadurch erziehen. Natürlich ist das nicht Fall. Wie sollte es auch anders sein.

Fantaghiro lernt Alessio kennen und damit ist ihr Schicksal mehr oder weniger besiegelt. Sie muss stärker werden, ihre Ängste bezwingen und zusammen mit Alessio ist das zwar eine Herausforderung, aber durchaus machbar. Und vor allem witzig, denn beide sind sehr schlagfertig und manche Unterhaltungen sind einfach nur goldwert. 

Alles in allem lohnt sich dieses eBuch komplett und es macht einfach nur Spaß. Der schöne Schreibstil baut im Kopf ein wahres Kino auf und alle Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet. 

 

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published.