Rezension

Ich sehe was, was du nicht liebst – Heike Abidi

abidi_cover_ich_sehe_was_was_du_nicht_liebst

Heike Abidi

Ich sehe was, was du nicht liebst.
Format: Kindle Edition (E-Book) und Printversion
Verlag: Amazon Publishing (8. Dezember 2015)
ASIN: B017NGMVT6
Preis: 9,99 Euro (TB), 4,99 Euro (ebook)







Marlene Winter ist Hausfrau, wenn nicht sogar Super Hausfrau. Sie hat ihr Haus im Griff. Bis auf die aufmüpfige Teenagerin, den dauernarbeitenden Mann, den Hund mit der Blasenschwäche und noch so anderen kleinen Problemen. Aber all das ist nichts, was sie nicht in den Griff kriegt. Trotzdem will sie zu einem Wellness Wochenende mit ihrer besten Freundin, was bei ihrer Familie gar nicht gut ankommt. In der letzten Sekunde entscheidet sie sich anders und bleibt zu Hause. Die nächsten Monate werden dann alles andere als erwartet, denn… Niemand kann sie sehen.

Heike Abidi gehört ja schon seit einigen Jahren zu den Autorinnen, von denen ich relativ viel lese. Auch dieses Buch hier enttäuscht da gar nicht. Am Anfang dachte ich noch, es würde etwas langweilig werden, aber nichts da! Das ändert sich schneller als einem lieb ist und dann? Dann steckt man mitten in einem Buch, dass man ungerne zur Seite legen will. Es ist unheimlich lustig geschrieben, mit viel Witz und Charm. 

Als Hausfrau verstehe ich total, wie Marlene sich fühlt und auch, wenn mein Mann nicht ganz so schlimm ist wie Marlenes und meine Tochter noch nicht in den Teenagerjahren verweilt, habe ich manchmal das Gefühl, eine Auszeit zu brauchen. Zwischen Haushalt, jeden dahin fahren wo er hin muss, Alleinunterhalter sein etc ist es doch manchmal etwas schwer an sich selber zu denken. Marlene hat bisher nie an sich selber gedacht und ich finde, auch sie hat 3 Tage verdient, in denen sie entspannen kann. Ihre Familie sieht das natürlich ganz anders, macht ihr ein schlechtes Gewissen, was dazu führt, dass Marlene doch zu Hause bleibt. Wenn auch anders als erwartet. 

Nachdem sie quasi “verschwindet”, fängt das Chaos im Hause Winter erst an und genau hier setzt auch der Humor des Buchs ein. Es hat unheimlich Spaß gemacht, dieses Buch einfach mal zwischendurch zu lesen. Ein Buch dieses Jahr, dass ich nicht mehr missen möchte auf meiner Leseliste.


You may also like...

3 Comments

  1. Hallo Anna,
    ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr

  2. Dir auch liebe Tanja 🙂 Komm sicher an!

  3. […] Rezension zu „Ich sehe was, was du nicht liebst“  im Buchblog The Anna Diaries […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *