Rezension

Nightmares – Jason Segal und Kristen Miller

Nightmares
Copyright Oetinger

384 Seiten · gebunden
15.0 x 21.0 cm
ab 10 Jahren
EUR 17,99 · EUA 18,50
ISBN-13: 978-3-7915-1908-1
EAN: 9783791519081
Erscheinungstermin: November 2014

 

 

Charlie ist neun Jahre alt, als seine Mutter stirbt. Seitdem verändert sich sein Leben stetig. Er muss nicht nur mit dem Verlust seiner Mutter klar kommen, sondern auch mit der neuen Ehe seines Vaters. Und seine Stiefmutter ist ihm so gar nicht geheuer, was auch seine schlimmen Alpträume beweisen, die ihn jede Nacht heimsuchen, seitdem die Familie in das alte, violette Haus auf dem Hügel der Stadt eingezogen ist.

Jason Segel gehört definitiv zu meinen Lieblingsschauspielern in Sachen Serie. Das er auch Schreibtalent hat, beweist er mit diesem Trilogieauftakt ebenfalls. Charlie ist ein gut ausgearbeiteter Protagonist, der neben Angst auch Wut und Trauer in sich trägt. Seine Stiefmutter wird als Biest dargestellt, was ich durchaus verstehen kann, da ich selber mit einer Stiefmutter aufgewachsen bin und ja… Daher kann so manche Angst kommen.

Wir müssen unsere Ängste alle irgendwann einmal besiegen

Die Geschichte an sich zeigt unseren Kindern, und auch den Erwachsenen, die zu diesem Buch greifen eine Sache ganz deutlich: Gegen Ängste muss man kämpfen. Genau das finde ich eine wichtige Botschaft für die empfohlene Altersgruppe, denn ab einem Alter von 10 Jahren kommen neue Herrausforderungen auf einen zu. Man wechselt die Schule. Hält auf einmal Referate vor der Klasse. Bald muss man sich für eine Ausbildung oder einen Studiengang entscheiden und dann geht das Leben erst richtig los.

Der Schreibstil des Autorenduos ist einfach gehalten, was natürlich ganz klar an die empfohlene Altersgruppe gerichtet ist und somit absolut in Ordnung. Es entsteht ein schöner Lesefluss und hier und da erkennt man sicher auch seine eigenen, hoffentlich mittlerweilen besiegten Ängste wieder. Charlie steht natürlich nicht alleine da, was ebenfalls eine wichtige Botschaft ist. Kinder sollten daran erinnert werden, dass ihre Familie und Freunde ihnen durchaus zur Seite stehen können, egal wie schwer das Leben werden mag.

Reden wir noch ganz kurz über die Aufmachung des Buchs: WAHNSINN! Das Cover leuchtet im Dunkeln. Der Seitenschnitt ist – passend zum Cover – orange. Ich bin einfach hin und weg und total verliebt!

Nightmares – Fazit

Für unsere Kinder ein sehr empfehlenswerter Trilogieauftakt und auch für den ein oder anderen Erwachsenen unter uns besonders gut geeignet. Wir können uns hier nochmal neu in Erinnerung rufen, was es heißt Angst zu haben und diese zu besiegen. Ich hatte wirklich eine gute Zeit mit diesem Buch und freue mich nun definitiv auf Band 2.

 

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published.