Film

{Kino} Life

Guten Morgen ihr Lieben,

während heute ein ganz bestimmter Film anläuft, auf den alle warten, dachte ich mir, berichte ich über einen, den ihr vielleicht noch nicht kennt. Dafür kennt ihr allerdings die Gastbloggerin, die sich den Film am 9.2. in Berlin anschauen durfte. Es handelt sich um den Film “Life” mit Robert Pattinson. Wohl der beste Robert Pattinson Film bisher, wenn man den Reportern glauben darf. Einen Trailer finde ich leider nicht, also müsst ihr euch mit ein paar wenigen Bildern zufrieden geben 😉 Und natürlich mit Mo’s Meinung zum Film. Ich bin jedenfalls jetzt schon sehr gespannt drauf und freue mich auf Oktober.

Copyright: See Saw


Life

„Der ehrgeizige Hollywood-Fotograf Dennis Stock(Robert Pattinson) und der noch unbekannte James Dean(Dane DeHaan) lernen sich 1955 auf einer Party bei Nicholas Ray kennen. Stock sieht in dem jungen Schauspieler, der gerade Jenseits von Eden gedreht hat, ein Ausnahmetalent und hofft, durch eine Porträtserie für „Lifeseine eigene Karriere voranzubringen.
Dean, der Newcomer, wird von Studioboss Jack Warner (Ben Kingsley) vor den PR-Karren für Elia Kazans Film gespannt und setzt sich daraufhin in die Provinz ab. Stock begleitet den scheuen Star auf die heimatliche Ranch in Indiana, wo er seine Wurzeln hat. Zurück in New York, macht Stock jene weltberühmte Aufnahme, die die Legende bis heute lebendig hält.“
Anton Corbijn(Director) interessiert sich weniger für das Leben des Idols einer neuen Generation als vielmehr für die Entstehung des Mythos und den Anteil, den die Bilder des “Life-Fotografen Dennis Stock an der Ikonisierung hatten. Aus der Begegnung der beiden jungen Männer entstanden weltbekannte Porträts des Kultstars, ehe dieser, erst 24-jährig, starb. “James Dean haunted Times Square“ wurde eine der meist reproduzierten Fotografien des 20. Jahrhunderts.

Source: Berlinale.de


James Dean, wer hat diesen Namen nicht schon einmal irgendwo gehört oder gelesen? Gerne wird er als Interpretation für Fotoshootings genommen oder auch dafür, das Ruhm nicht alles zu sein scheint…
James war nicht nur ein großer aufsteigener Schauspieler seiner Zeit, sondern auch ein ziemlicher melanchonlischer dazu. In ´Life´ gespielt von Dane DeHaan, unteranderem bekannt durch ´The Amazing Spider Man 2´ als Harry Osborn, spielt Mr.Dean in meinen Augen überraschend gut. Nicht nur das er diesen schwerfälligen Akzent mit dem leicht genuschelten Ton gut beherrscht, auch seine gewisse Art ihn zu verkörpern lässt es authentisch wirken.
Dean scheint es zu lieben in seinen Rollen aufzugehen – aber nicht das was damit verbunden ist. Presse, Fotoshootings,… Das alles ist nichts für ihn. Er rebelliert, wollte sich von keinem etwas vorschreiben lassen, wann er wo zu sein und was zu tun hat.

Dennis Stock, hingegen wird den meisten nicht allzu oder fast gar nicht bekannt sein. Dennoch trägt er eine große Rolle in James Deans Leben. Dennis Stock, gespielt von Robert Pattinson, bekannt durch ´Edward´ in den Twilight Moviesoder auch durch seine Filme wie zum Beispiel „Wasser für die Elefanten“ und „Remember Me“, erkannte schon früh das potenzial in den jungen Schauspieler. Weltberühmt wurde Stock mit seiner Schwarzweiß Fotografie von James auf dem Time Squarein New York. Lässig der Straße entlangschlendernd, Mantelkragen hochgezogen und einer Zigarette im Mundwinkel. Dieses Bild brachte Stock mehr als ein paar Dollar ein, denn es zählt bis heute zu den meist reproduzierten Fotografien der Nachkriegszeit. Dennis Stock war ein ehr unsicherer Mann aber dennoch sehr überzeugend von dem woran er glaubte.
Sehr überzeugend spielte seine Rolle auch Pattinson. Gerade für ihn, der die Kameras bei Events nicht besonders mag, fügt er sich hinter der Kamera doch recht gut zurecht. Für mich spielt Robert inAnton CorbijnFilm eine seiner bislang besten Rollen.

LIFEist eine einzige Liebeserklärung ans Leben.
An die Fotografie sowie die Kreativität aus etwas kleinem, vielleicht noch unbedeutetem etwas ganz großes zu machen.


Fazit:
Traut euch ruhig den Film anzuschauen, ihr werdet es definitiv nicht bereuen. Er bekam sehr gutes Feedback bei den Journalisten die ihn schon am Sonntag (08/02/15) während der Berlinale sehen durften. Und auch von anderen Gästen die gestern (09/02/15) mit mir die Chance hatten den Film im ZooPalast, Berlin zu sehen, waren begeistert!
LIFEsoll am 01.Oktober.2015zu uns in die Kinos kommen.

Bis dahin sind hier ein paar der vielen Eindrücke über den Film:


You may also like...

6 Comments

  1. Ich mag Dane DeHaan total gerne, deshalb würde ich den Film auch gerne sehen. 🙂

    lg
    Bearnerdette

  2. Hm, wer ist denn die Gastbloggerin?

    Ich glaube, ich stehe da etwas auf dem Schlauch oder?

    LG..Karin..

  3. Bislang gibt es leider kein Trailer zum Film. Aber auf der Berlinale wurde ein Ausschnitt daraus gezeigt:

    https://www.youtube.com/watch?v=JABxE4EiP6E

  4. Ich glaube du hast meinen Blog auch erst später entdeckt. Die liebe Mo, die oben unter Otown Reloaded kommentiert hat, ist die Gastbloggerin. Sie übernimmt viele meiner Events, weil sie so mega oft unterwegs ist. Es folgt auch noch ein Bericht über die Berlinale selber und so ein zwei andere Sachen im Laufe des Jahres 😀

  5. Hallo Bearnerdette,
    ich weiß nicht ob du mein Commentar oben gelesen hast. Aber hier ist ein Ausschnitt vom Film der auf der Berlinale gezeigt wurde als Teaser: https://www.youtube.com/watch?v=JABxE4EiP6E

    Liebe Grüße,
    Mo

  6. Danke Mo! 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published.